Freiwillige Feuerwehr Erichshof (in Vorbereitung)

Heinz Tödtmann

 

Die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Erichshof hat eine längere  Vorgeschichte.

 

1790

In diesem Jahr wird Erichshof besiedelt. Wie überall gibt es noch keine Feuerwehr. Aber es wird schon in diesem Jahr mit Dierck Grefe der erste Feuergeschworene ernannt.

1824

1824 sind nach einem Verzeichnis der Vogtei Brinkum in Erichshof vorhanden:  "eine lange Feuerleiter , welche noch nicht fertig ist, zwei lange Feuerhacken werden vom Bauermeister aufbewahrt"  [Qu: Festschrift 75 J Feuerwehr Melchiorshausen"]

1865

Großbrand im Köhlerbruch in Leeste. Mehrere Höfe rund um das Gut Leeste brennen ab.

1870

In Erichshof brennen an der heutigen Erichshofer Straße (Ecke Kalberkamp bis Lange Reihe) fünf Wohnhäuser mit Nebengebäuden ab. 

1874

Großbrand in Sudweyhe. 20 Höfe und kleinere Häuser brennen ab.

1887

In der Gemeinde Brinkum ereignet sich einer der größten Brände jener Zeit: 20 Wohnhäuser mit Nebengebäude werden vernichtet. Spätestens jetzt wird den Bürgern deutlich, dass die Gründung von Feuerwehren unumgänglich sind. Und so wird in diesem Jahr noch die erste Wehr in Leeste gegründet. Sie ist damit die älteste Feuerwehr im Landkreis Diepholz. Auch in Erichshof denkt man darüber nach.

1892

Am 8. April ereignet sich ein Brand in Hallenhausen. Dieser wird gelöscht durch Leester und Erichshofer Spritzen. Offenkundig hat man in Erichshof zwar noch keine eigene Feuerwehr gegründet, aber zum Brandschutz aber schon eine Spritze angeschafft. Als es am 7. August  in Brinkum abermals zu einer schweren Feuersbrunst kommt, wird das Feuer mit Spritzen aus Kattenturm, Stuhr, Kirchweyhe, Syke, Leeste, Brinkum und eben auch Erichshof bekämpft.  Dieses Großfeuer, das 10 Wohnhäuser und mehrere Stallungen in Schutt und Asche legt, ist der Anlass, dass nun auch in Brinkum eine Freiwillige Feuerwehr gegründet wird.  

1896

Am 15. April Scheunenbrand in Leeste und am 10. Juli Wohnhausbrand, verursacht durch Blitzschlag. Beide Brände werden bekämpft durch die Wehren aus Brinkum und Leeste und der Spritze aus Erichshof,

1897

Auf einer Bürgerversammlung der Gemeinde Erichshof wird die Gründung einer eigenen Freiwilligen Feuerwehr beschlossen. Am 12. September unterzeichnet der gewählte Vorstand die in einer Gründungsversammlung abgestimmten Statuten der Bürgerschaft der Gemeinde Erichshof. Diese werden am 29. November dem königlichen Landrat vorgelegt und von diesem genehmigt. Somit sind die 20 Paragraphen rechtswirksam anerkannt.  

1907

Bild mit Feuerwehrturm und Spritzenhaus in Erichshof / oberes Foto von links: Gaststätte Vossmeyer, Gaststätte Böttcher/Kememau, Bäckerrei Warnke, Feuerwehrhaus, Schule; unteres Bild Gasthaus Böttcher/Kemenau, rechts Bäckerei Warnke

1922

Die Feuerwehr feiert ihr 25jähriges Bestehen.

1997

Foto Eickhorst
Foto Eickhorst