Freunde der Blasmusik Weyhe 78 e.V.

Heinz Tödtmann

 

 

lm Januar 1978 trafen sich im Gasthaus Meyer-Lankenau in Leeste zum ersten mal Musiker die von der Idee begeistert waren, ein Blasorchester zu gründen. Initiator war Johann Drewes und 14 Interessierte waren gekommen.

 

Alle wurden von Erich Otten begrüßt, und man war sich schnell einig, dass das Musizieren im Vordergrund stehen sollte. Aber auch die Geselligkeit sollte nicht zu kurz kommen. Zwar waren Auftritte noch nicht geplant, dafür aber ein Name für das Orchester schnell gefunden: FREUNDE der BLASMUSIK WEYHE. Zum Vorsitzenden wurde  Erich Otten gewählt.

 

An jedem zweiten Mittwoch im Monat traf man sich im Gasthaus Meyer-Lankenau zum Musizieren. Schon Pfingsten 1978 gab das Orchester das erste Konzert im Sommergarten des Gasthauses. Das Repertoire von ca.300 Titeln bestand  dabei nicht nur aus volkstümlichen Melodien, sondern auch Swingtitel, Konzertwalzer im Stile Glen Millers.

 

1982 wurde die erste Schallplatte in Bremen im Studio von Ronny (Wolfgang Roloffs) aufgenommen. Mittlerweile war das Orchester auf 35 Musiker angewachsen. Im Laufe der Jahre wurden dann weitere drei CDs aufgenommen, die sehr begehrt waren.

 

Überall wo die Freunde der Blasmusik Weyhe auftraten, waren die Hallen voll. Musikalischer Leiter war Helmut Löhmann, der auch für den Erfolg der namhaften Kapelle aus Weyhe sorgte. Überall wurde diese Kapelle gerne gehört und bereitete den Zuhörern viel Freude.

 

Freundschaften wurden geschlossen mit anderen Kapellen zB. n Bayern mit einer Blaskapelle in Ettenbeuren sowie mit einer Feuerwehrblaskapelle in Heinsen im Weserbergland.

 

lm Jahr wurden ca. 35 Auftritte plus Proben absolviert. Höhepunkte der Veranstaltungen war das jährliche Neujahrskonzert in der KGS Leeste sowie auch die Auftritte in Riede im Gasthaus Scholvin-Ortmann.

 

Nach 15 Jahren als erster Vorsitzender legte Erich Otten sein Amt nieder .Nachfolger wurde Hermann Osmer aus Barrien, der den Verein bis zur Auflösung wegen Nachwuchsmangels (es wurde nicht ausgebildet) Der letzte Marsch wurde geblasen am 31.Dezember 2010. Kein Neujahrskonzert mehr. Nach 32 Jahren war endgültig Schluss.

1. Reihe vorne von lnr: Klarinette :Erwin Schöwing, Helmut Bokelmann, Andrea Jacob, Markus Pfarr, Meike Schierenböken, Flügelhorn: Albert Rendigs,Hermann Osmer

2.Reihe von lnr: Tenorhorn: Dieter Borchardt, Johann Drewes, Walter Thiele, Barriton: Arnold Pfarr, Flügelhorn :Heinich Hüneke, Saxophon: Rolf Recknagel, Tenorhorn: Kurt Mory, Waldhorn: Erich Otten. Trompete:Reinhold Bode, Johann Bösche. Dirigent: Helmut Löhmann.

3.Reihe oben von lnr: Tuba-Bass: Horst Hollatz, Jörg Drenkhan, Dieter Lünenschloß, Schlagzeug:Peter Wüsthoff, Zugposaune:Wilfried Kopmann, Günter Fischer, Helmut Wetjen, Trompete :Hermann Behrens.

Weser-Kurier 09.01.2006
Weser-Kurier 09.01.2006
Weser-Kurier 2009
Weser-Kurier 2009

Ehrung: Wilfried Kopmann und Hermann Osmer wurden auf der Jahreshauptversammlung 2002 vom 2. Vorsitzenden Arnold Pfarr für 10 Jährige Mitgliedschaft geehrt.

Nach 13 Jahren übergibt Helmut Löhmann den Dirigentenstab an Joyce Budelmann.

 

Der 1. Vorsitzende Hermann gratuliert und bedankte sich  bei Löhmann.
  

Kontakt

Hermann Osmer

Drosselweg 9

28857 Syke-Barrien

04242 80150