Heinrich Warneke, in Brinkum geboren, hat sechs Jahre am 2. Weltkrieg teilgenommen und dann in Kirchweyhe  bis 1974 Landwirtschaft betrieben. Es war ihm ein besonderes Anliegen, seine Erlebnisse in kleinen Geschichten und Gedichten festzuhalten. In der Wochenzeitschrift "Land und Garten" hat er über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren eine Kolumne mit dem Titel "Von Nachbar zu Nachbar" geschrieben. 

Ab 1975 hat er sich vornehmlich seiner plattdeutschen Muttersprache gewidmet. So entstanden "Riemels up Platt", "De Luer von'n Meierhoff" sowie "Ut'n Lewen vertellt".

 

 

weiter mit

Vörwoort