1951

In der alten Mühle am Mühlenkamp lässt Warneke nur noch Weizenfeinmehl mahlen.

 

 

Die USA unterzeichnen mit Japan und weiteren 47 Staaten (außer UdSSR und den beiden deutschen Staaten) einen Friedensvertrag. Dir BRD tritt dem Europarat bei. 

Chronik 1951 Wikipedia


1952

Erichshof feiert ein großes Erntefest

Elisabeth II. wird nach dem Tod von George IV. Königin von Großbritannien und Nordirland. Albert Schweitzer erhält den Friedensnobelpreis.

Chronik 1952 Wikipedia


1953

Stalin stirbt. Nach den USA hat jetzt auch die UdSSR eine Wasserstoffbombe. Der Koreakrieg wird durch Waffenstillstand beendet. Erstbesteigung des Mont Everest durch Edmund P. Hillary. Winston Churchill erhält den Nobelpreis für Literatur.

Chronik 1953 Wikipedia


1954

Die Ahauser Ziegelei wird an Heinz Volckmann und Rita Klaus verpachtet, weil Heinrich Oetjen kriegsversehrt ist - Großbrand in Ahausen, der Funkenflug ist bis zum Kirchweyher Friedhof zu sehen

 

 

 

In den USA entscheidet der Oberste Gerichtshof die Rassentrennung an Schulen aufzuheben. . Der Rock'n'Roll wird populär.

Chronik 1954 Wikipedia


1955

FDer Schützenverein Erichshof erstellt eine neue Schießanlage auf dem Schießplatz an der B 6. Die Bremen-Thedinghauser Eisenbahn (Pingel-Heini) stellt den Personenverkehr ein. Die Mühle Warneke hat zwei Todesfälle zu beklagen: Johann Warneke und sein Schwiegersohn Herwig Prothmann.  Funde auf dem Grundstück Albrecht in Kirchweyhe.

Der Warschauer Pakt wird gegründet. Österreich wird unter der Verpflichtung immerwährender Neutralität ein souveräner Staat. In Kassel findet die erste documenta statt. Die letzten ca. 10.000 Kriegsgefangenen werden entlassen.

Chronik 1955 Wikipedia


1956

In diesem Jahr gibt es große Überschwemmungen hervorgerufen durch anhaltende Gewitterschauer und Wolkenbrüche. Am Pegel in Dreye wird ein Wasserstand von 5,73 m gemessen. Brand auf der Ziegelei Wehrmann in Sudweyhe. Trocknungsanlage für die Ziegel brennt ab: 110.000 DM Schaden. Die Mühle Warneke baut zwei Doppelhäuser für Angestellte der Mühle in Melchiorshausen in der Tilsiter Straße. Die Hache tritt über die Ufer, viele Ortsteile stehen unter Wasser.

 

 

Olympische Spiele finden in Melbourne mit einer gesamtdeutschen Mannschaft statt. Die Suez-Krise führt die Welt an den Rand eines Weltkrieges. Volksaufstand in Ungarn gegen die kommunistische Herrschaft.

Chronik 1956 Wikipedia


1957

Das "Große Stück" in Erichshof wird bebaut, Karl und Elisabeth Wenzel bauen das erste Haus in der Huntestraße. Es folgt Hermann Tietjen. Bauland kostet hier 6,00 DM pro qm. Bis zur Bundesstraße gibt es noch viel Wald. Die Mühle Warneke lässt die Zusammensetzung der Futtermischungen erstmalig per Lochkarte steuern.

Die Sowjetunion startet mit Sputnik I den ersten künstlichen Satelliten der Welt. Der Laser wird erfunden. Das Saarland wird 10. Bundesland der BRD. Die Prominentenprostituierte Rosemarie Nitribitt wird ermordet. Erich Mielke wird Chef der Stasi.

Chronik 1957 Wikipedia


1958

Die Kanuten des Wassersportvereins Wiking trennen sich von den Seglern und lassen sich als "Wiking Faltbootwanderer" ins Vereinsregister eintragen. Die Segler werden zum Segelsportverein Winking. 

In der DDR werden Bauern in LPGs vereinigt. Elvis Presley tritt seinen Wehrdienst an und trifft in Bremerhaven ein. Johannes XXIII. wird zum Papst gewählt. In Frankreich übernimmt Charles de Gaulle die Regierung. 

Chronik 1958 Wikipedia

 


1959

Hache wird im Bereich Sudweyhe begradigt

Fidel Castro wird kubanischer Ministerpräsident. Die SPD verabschiedet das Godesberger Programm. Heinrich Lübke wird Bundespräsident.

Chronik 1959 Wikipedia


1960

Die Siedlergemeinschaft Erichshof wird gegründet. Weyhe begeht die 1100- Jahrfeier mit großem Umzug. Straße "An der Brake" wird befestigt. Erstes Wohngebiet am Geestfeld entsteht.  Die Hache wird im Unterlauf begradigt. Italienische Gastarbeiter werden von der Ahauser Ziegelei angeworben..

 

 

Auf der UN-Vollversammlung hämmert Chruschtschow mit seinem Schuh auf das Rednerpult. John F. Kennedy wird zum US-Präsidenten gewählt. Adolf Eichmann wird in Argentinien verhaftet, in Israel vor Gericht gestellt und zum Tode verurteilt. Walter Ulbricht wird Vorsitzender des Staatsrats der DDR.

Chronik 1960 Wikipedia


1961

Friedrich Altevogt wird Pastor in Kirchweyhe. Gut Weyhe wird von Carola v. Hardenberg umgebaut. Totalrenovierung der Kirchweyher Kirche. Emporen werden herausgenommen, der Altar nach vorn gerückt. Außerdem wird eine schwere Sandsteinplatte gefunden. Es ist die Grabplatte der Familie Pastor Pflug. Sie wird neben dem Kirchturm aufgestellt. Torhaus auf Gut Sudweyhe wird abgerissen.

Die Invasion Kubas scheitert in der Schweinebucht. Mit dem Kosmonauten Juri Gagarin schickt die Sowjetunion den ersten Menschen insAll. Die DDR-Regierung beginnt mit dem Bau der Mauer. 

Chronik 1961 Wikipedia


1962

Blitzeinschlag im Wohnhaus von Friedrich Wetjen, Böttcherei, Leeste. Wohnhaus brennt ab, landwirtschaftliche Geräte können gerettet werden.

Mühlenteich auf dem Gut Sudweyhe wird zugeschüttet. Nach dem Umzug des Kaufhauses Brahms wird die Nebenpoststelle im Kolonialwaren Eden am Kirchweg eingerichtet. Die Mühle Warneke modernisiert seine Mischfutteranlage. H. Volckmann erwirbt die Ahauser Ziegelei. Bei einer Sturmflut vom 16./17. Februar wird die Ochtumniederung vollständig überflutet.

Die Kuba-Krise führt die Welt an den Rand eines Atomkrieges. An der deutschen Nordseeküste kommt es zur bis dahin größten Flutkatastrophe des Jahrhunderts; sie fordert weit über 300 Todesopfer, die meisten in Hamburg. Publizistische Angriffe des "Spiegel" gegen den Bundesverteidigungsminister Franz Josef Strauß lösen die sogenannte "Spiegel-Affäre" aus. Herausgeber Augstein und einige Redakteure geraten vorübergehend in Haft.

Chronik 1962 Wikipedia


1963

Die Bäume auf dem Immhoff werden von der Graf-schaft Hoya unter Naturschutz gestellt. Letzter Wassermüller Max Zweck gibt Wassermühle Sud-weyhe auf. Teich verlandet und wird zugeschüttet.

Hans Bultmann eröffnet ein weiteres Werk in Dreye und baut Kiesvorkommen auf der "In-selziegelei" in Dreye ab. Alfred Wetjen wird Gemeindedirektor in Leeste.

Kennedy besucht die BRD und hält in Berlin seine berühmte Rede: " … Ich bin ein Berliner!" Im November fällt Kennedy einem Mordanschlag zum Opfer. Lyndon B. Johnson folgt ihm im Amt. Der größte Raubüberfall der Geschichte findet in der Nähe von Glasgow statt, als ein Postzug generalstabsmäßig überfallen  wird. Die Täter erbeuten 2,6 Mio. Pfund (heute ca. 14 Mio. €). Adenauer tritt zurück, Erhard wird sein Nachfolger. Beginn der sogenannten Auschwitz-Prozesse in Frankfurt.

 Chronik 1963 Wikipedia


1964

Feuerwehreinsatz auf der Erdgas-Bohrstelle Weyher Bruch der Wintershall. Erdgas entweicht mit 600-800 bar Druck. Lärm ist bis Bremen zu hören. Nachdem ca. 1 Mio. cbm Gas entströmt ist, kann das Bohrloch nach 30 Stunden geschlossen werden. Eisenbahn-unglück in Kirchweyhe (Gambrino) Brand auf dem Hof Daneke in Kirchweyhe.

Die VR China ist in Besitz der Atombombe. Der Philosoph Jean-Paul Satre lehnt den ihm zuerkannten Nobelpreis für Literatur als "bürgerlich" ab. Cassius Clay wird Boxweltmeister aller Klassen. In Bonn konstituiert sich der Sachverständigenrat der "Fünf Weisen" zur ständigen Beratung der Bundesregierung in Wirtschaftsfragen. Stoph wird Ministerpräsident der DDR. Die NPD wird gegründet

Chronik 1964 Wikipedia


1965

Neubau der Volksschule Erichshof

Die USA verlegen 500.000 Soldaten nach Vietnam und beginnen mit der systematischen Bombardierung Nordvietnams. Südrhodesien und Gambia werden unabhängig. Die amerikanische Raumsonde Mariner IV kommt dem Mars bis auf 12.000 km nahe.

Chronik 1965 Wikipedia


1966

1967

Hans Bultmann zieht mit seinem Kiesaufbereitungs-werk in die Nähe des Wieltsees und baut Kiesvor-kommen am Sudweyher Wieltsee ab.

Israel führt gegen Ägypten, Jordanien und Syrien den sogenannten "6-Tage-Krieg". Die erste Herztransplantation wird unter Leitung von Christiaan Barnard vorgenommen. Erste Warnungen vor dem Treibhauseffekt werden laut. Benno Ohnesorg wird von einem Polizisten erschossen.

Chronik 1967 Wikipedia


1968

Der Rangierbahnhof in Kirchweyhe wird verkleinert Erichshof erhält neue Volksschule.Durch ein Feuer wird das Maschinenhaus der Landwehrmühle an der Alten Poststraße zum Großteil zerstört. Die Mühle wird abgerissen und macht Platz für einen Neubau des Polizeigebäudes.

Dr. Martin Luther King wird am 4. April auf einer Kundgebung erschossen. Zwei Monate später fällt auch Robert Kennedy einem Attentat zum Opfer. Richard Nixon wird US-Präsident. Die USA, die UdSSR und Großbritannnien unterzeichnen den "Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen". Im August beenden sowjetische Truppen den "Prager Frühling".

Chronik 1968 Wikipedia


1969

Der Schützenverein Erichshof richtet eine Damenabteilung ein. Großbrand bei der Metallwarenfabrik Niedersachsen an der Syker Straße in Erichshof. Brand auf dem Hof Wetjen in Sudweyhe. Stall brennt ab, Tiere und Wohnhaus werden gerettet. Bultmanns Enkel-Sohn Hans-Joachim Dörgeloh tritt in die Fa. ein. Landwehr beginnt mit dem Bau einer 27 m hohen Siloanlage am Leester Bahnhof.

 

 

Die VR China beendet formell die Kulturrevolution. Die USA beginnen mit dem militärischen Rückzug aus Vietnam. In Frankreich tritt Präsident de Gaulle zurück. Am 21.7. betreten die Amerikaner Neil Armstrong und Buzz Aldrin als erste Menschen den Mond. In Nordirland bricht ein Bürgerkrieg zwischen Katholiken und Protestanten aus.

Chronik 1969 Wikipedia


1970

Heinrich Hencke baut neues Textilgeschäft in Sudweyhe (von Hollen). Die Hache tritt wieder über die Ufer. Die Fa. Winkler erwirbt den Werder, um dort zu baggern und einen Hafen für Binnenschiffe anzulegen. Im August Mehlstaubexplosion in der Landwehrschen Mühle am Bahnhof. 

Beginn der sogenannten Terroristenprozesse gegen die Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe. Mit einem Kniefall vor dem Ehrenmal des jüdischen Ghettos in Warschau setzt Bundeskanzler Brandt ein Zeichen der Scham für die von Deutschen verübten Gräuel.

Chronik 1970 Wikipedia


1971

1972

Die Partnerschaft mit der französischen Stadt Coulaines wird begündet. Die Interessen-gemeinschaft IG Weyhe/Coulaines ist für die Organisation und Durchführung von Austausch-programmen zuständig in den Melchiorshauser Fuhren Witwen- und Armenhaus wird abgerissen. Sturm im November vernichtet große Teile des Kiefernwaldes. Am 5. Juli Großbrand im Mühlenwerk am Bahnhof Leeste.

Der erste Computer-Tomograf wird in England eingesetzt. Während der olympischen Spiele in München nimmt ein palästinensisches Terrorkommando 11 israelische Sportler als Geisel.Bei dem Befreiungsversuch durch die Polizei werden 5 von 8 Geiseln erschossen. Heinrich Böll erhält den Literatur-Nobelpreis.

Chronik 1972 Wikipedia


1973

Die Schule in Erichshof wird abgerissen. "Hier spricht die Rote-Zelle! Wir kommen in der Nacht!" Mit diesem Anruf am 4. April wird eine Brandstiftung auf dem Gelände des Reifenlagers der Fa. Meyer & Bolte angekündigt. Alle Wehren auch der benachbarten Gemeinden sind mit insgesamt 85 Wehrmännern im Einsatz. KGS Leeste wird eingeweiht. Mehrere Sturmfluten führen zu erheblichen Schäden. Der Jachthafen am Wieltsee wird angelegt.

 

 

In Chile wird Salvador Allende ermordet. Das aufgrund der Ölkrise vom Bundestag verabschiedete Energiesicherungs-gesetz führt Ende des Jahres zu Sonntagsfahrverboten und Geschwindigkeitsbeschränkungen auf deutschen Straßen.

Chronik 1973 Wikipedia


1974

Durch den Zusammenschluss der Gemeinden Kirchweyhe, Leeste und Sudweyhe wird die Gemeinde Weyhe neu gebildet. Am Mühlenkampgelände in Leeste entstehen See und Rodelberg in Leeste/Erichshof.. Einweihung des Kindergartens an der Hombachstraße Landwirt Gustav Gerking aus Bremen-Habenhausen erwirbt von Carola Lampe das Gut Sudweyhe (225 ha, mit Pachtflächen 385 ha). Der Segelverein SV Wiking erhält die Genehmigung für den Durchstich vom Wieltsee zur Weser.- Erster Spatenstich für das Freibad auf dem Neddernfeld - Die neue Gemeinde hat jetzt 21.728 Einwohner - Der CDU-Ortsverband wird gegründet, Walter Zimmermann ist Vorsitzender - Das alte Fahrgastschiff "Stadt Bremen" geht am Wieltsee vor Anker, es ist jetzt das Vereinsheim der Segler vom "Post Sportverein Bremen" - Heinrich Klenke (SPD) wird zum Interimsbürgermeister gewählt, seine Vertreter sind Rolf Büntemeyer und August Rathmeyer - 180 Einwohner beteiligen sich an einer Müllsammelaktion in den Jeebeler Fuhren - Die vom Lahauser Schwimmverein durchgeführte Spendenaktion für das neue Schwimmbad bringt 7.000 DM - Der TTCE besteht 25 Jahre - Gemeinderatswahlen: _SPD 48, 4 %, CDU 41.2 %, FDP, 10,4 % - Einweihung einer neuen Schießanlage in Lahausen - Neuer Bürgermeister wird Walter Zimmermann (CDU), sein Vertreter Fritz Röhrbein (FDP) - Der TSV Lahausen besteht 25 Jahre - Das Lahauser Schwimmbad wird wegen baulicher Mängel geschlossen - Alfred Wetjen wird zum Gemeindedirektor gewählt - Gründung der Jugendfeuerwehren Leeste und Lahausen - Gründung der "Interessengemeinschaft Coulaines - Weyhe" - Der Brieftaubenverein "Heimatliebe" Erichshof feiert sein 50jähriges Bestehen - Gründung der Leester Werbegemeinschaft - Der TSV Leeste ist mit 1.000 Mitgliedern der stärkste Verein der Gemeinde - Filmaufnahmen für den Film "Krankensaal 6" finden im Herrenhaus des Sudweyher Ritterguts statt - Auf dem Kirchweyher Friedhof werden 50 Grabsteine umgeworfen - Am Jahresende heftige Sturmböen mit Sachschäden - 24.08. Großband in Ahausen, ein sechsjähriger Junge hat mit Streichhölzern gespielt und den Hof Hillmann angezündet, Schaden 125.000 DM, Junge kommt ins Heim

 

 

 

Infolge der Watergate-Affäre tritt Robert Nixon zurück. Die Firma Hewlett-Packard bringt den ersten programmierbaren Taschenrechner heraus. Bundeskanzler Brandt tritt nach der Enttarnung seines Referenten Guillaume zurück. Helmut Schmidt wird neuer Bundeskanzler. Die deutsche Fußballnationalmannschaft erringt die Weltmeisterschaft.

Chronik 1974 Wikipedia


1975

Das beheizte Freibad Weyhe am Neddernfeld wird eröffnet. KGS Leeste hat 1.260 Schüler, 65 Lehrer. Mühle Landwehr das Mühlengebäude und baut eine zweite Presse ein - Erster Asylbewerber in Weyhe - Der SV Kirchweyhe gründet eine Handballsparte - Turnhalle der Melchiorshauser Schule wird fertig-gestellt - Die Siedlergemeinschaft Lahausen fordert den Erhalt des Kirchweyher Wasserturms - Gründung der DLRG-Ortsgruppe Weyhe, sie organisiert mit dem Lahauser Schwimmverein eine Spendenaktion für das Freibad: 16.000 DM - Der Schützenverein Mel-chiorshausen ist 75 Jahre alt - Die Kyff-häuserkameradschaft Kirchweyhe besteht 100 Jahre - Die Grundschule Erichshof wird um 4 Räume erweitert - Die "Bürgeraktion 51" formiert ihren Widerstand gegen den Bau einer Umgehungsstraße Brinkum - Vereine, Parteien und Bürger führen eine Pflanzaktion im neuen Freibad durch - Walter Zimmermann wird vom CDU-Kreisverband als Bun-destagskandidat nominiert

Der Vietnam-Krieg endet mit der bedingungslosen Kapitulation des Südens. Die Terrororganisation "2. Juni" entführt den Berliner CDU-Vorsitzenden Peter Lorenz. Zwei Monate später besetzt das "Kommando Holger Neins" die bundesdeutsche Botschaft in Stockholm und ermordet den Militärattache.

Chronik 1975 Wikipedia


1976

Die alte Warneke-Mühle am Mühlenkamp wird abgerissen. Im Januar richten zwei schwere Sturmfluten große Schäden an, es werden ähnlich hohe Wasserstände wie 1962 erreicht - Der Kirchweyher Wasserturm wird gesprengt - Der Lahauser Sportverein nennt sich jetzt "TSV Weyhe-Lahausen von1949 e.V.", der Lahauser Schwimmverein "Weyher Schwimmverein e.V." - Der Gemeinderat stimmt gegen ein Rauchverbot während der Sitzungen - Kurt Reinhard aus Lahausen installiert die erste Weyher Solaranlage auf seinem Haus - Ernst Koch, Gasthaus, Hotel und Baustoffhandel, besteht 100 Jahre - Gründung der SPD-Ortsabteilung Leeste, Sprecher Heinrich Hilgenstühler - "Männerchor Eintracht Weyhe" und "Chorvereinigung Leeste von 1876" feiern 100jähriges Bestehen - Weyhe wird in zwei Wahlbezirke aufgeteilt, zusammen 15.876 Wahlberechtigte - In Weyhe gilt der Notruf 110 - Bundesaußenminister Genscher besucht auf seiner Wahlkampftour Kirchweyhe - Gemeinderatswahlen: SPD 50,2 %, CDU 37.9 %, FDP 11,2 %, DKP 0,6 % - 145.240 Badegäste im Freibad - 23 Vereine gründen Gemeinde-Sportring, Vorsitzender ist Karl-Heinz Timmermann vom TSV Leeste - Heinrich Klenke (SPD) wird neuer Bürgermeister, er löst Walter Zimmermann (CDU) ab -

Am 2. Juli feiert Vietnams die Wiedervereinigung. Das Land wird eine sozialistischen Republik, regiert durch ein Einparteiensystem. Das einstige Saigon wird in Ho-Chi-Minh-Stadt umbenannt.

China wird von einer schweren Naturkatastrophe heimgesucht. Südlich der Hauptstadt Peking kommt es zu einem Erdbeben der Stärke 7,8. Wahrscheinlich kommen 800.000 Menschen ums Leben. Das Erdbeben wird als die verheerendste Naturkatastrophe des 20. Jahrhunderts eingestuft. Im September des selben Jahres stirbt in China Mao Zedong, der diktatorische, kommunistische Staatschef. Er ist durch die von ihm initiierte Kulturevolution nicht nur für die wirtschaftliche Schädigung des Landes, für die Zerstörung wertvollen Kulturerbes, sondern auch für den Tod von Millionen Chinesen verantwortlich. Mit seinem Tod ist die Kulturrevolution offiziell zu Ende. Nach geschätzten Angaben geben dem Toten etwa 1,5 Millionen Menschen das letzte Geleit.

In der BRD finden die Wahlen zum Deutschen Bundestag statt, bei denen Helmut Schmidt als Sieger gegen Helmut Kohl und als Bundeskanzler hervorgeht. Weniger spannend sind die Volkskammerwahlen in der DDR. Erwartungsgemäß wird Erich Honecker zum Staatsratsvorsitzenden gewählt. Der DDR-Liedermacher Wolf Biermann wird im selben Jahr aus der DDR ausgebürgert, als ihm nach einem Konzert vor der IG Metall in Köln die Wiedereinreise verweigert wird.

Chronik 1976 Wikipedia


1977

Mühle Landwehr erweitert die Silos und baut eine weitere Halle mit einer Kapazität von 8.000 to - Heinrich Klenke, ehemaliger Bürgermeister von Leeste, Kreistagsabgeordneter und stellvertretender Landrat, verstirbt im Alter von 78 Jahren - Abriss des alten Stellwerks an der Kirchweyher Schranke - Die Weyher Filmvereinigung schließt ihre Dreharbeiten zum Film "Weyhe 77" ab - Erstmals Wasserballtraining im Freibad - Die Baulandpreise liegen je nach Lage zwischen 48 und 75 DM - Ortsgruppe Leeste des "Vereins für Deutsche Schäferhunde" besteht seit 25 Jahren. - Neuer Juso-Vorsitzender wird Frank Lemmermann - 95 Sportler aus Coulaines besuchen eine Woche lang Weyhe - Der niedersächsische Kultusminister lehnt die Einführung des Gymnasialzweiges Sek. II  am Schulzentrum in Leeste ab, 1.000 Einwohner protestieren dagegen in der Leester Sporthalle, daraufhin wird die Einführung von Sek. II doch genehmigt - Der Gemeinderat beschließt eine Resolution gegen die Kreisreform - Folks 77 hat einen Auftritt in der KGS Leeste - Richtfest beim Erweiterungsbau der katholischen Kirche am Drohmweg - In Weyhe wird nur noch das neue Kfz-Kennzeiche DH  ausgegeben - Im Standesamt lassen sich am 7.7.77 3 Paare trauen - In den Grundschulen Erichshof und Leeste führt man versuchsweise die 5-Tage-Woche ein - Die Kirchweyher Feuerwehr ist 75 Jahre alt - Erster Spatenstich für die Zentrale Sportanlage im Bruch - Kreistagswahlen: Für Weyhe SPD 56,4 %, CDU 36,3 %, FDP 6 % - Der Verwaltungsausschuss beschließt, die IG Jugendhaus nicht mehr finanziell zu unterstützen, wegen starker Einflussnahme durch Kommunisten in der Gruppe - Der Landrat verabschiedet Fritz Röhrbein (FDP) aus Kirchweyhe nach 21jähriger Kreistagsarbeit -

Ein tragisches Flugzeugunglück ereignet sich im Frühjahr über Teneriffa. Eine wegen einer Bombendrohung auf Gran Canaria umgeleitete Boeing 747 der PanAm stößt bei dichtem Nebel auf eine Boeing 747 der KLM, die ohne Starterlaubnis im Luftraum ist. 583 Menschen finden bei dieser Katastrophe den Tod. Es ist das bis dahin schwerste Flugzeugunglück in der Geschichte der Luftfahrt.

In New York hält in der  Nacht des 13. Juli die Menschen in Atem, die von Blitzeinschlägen und einem weitreichenden Stromausfall betroffen sind. Der Umgang mit dieser gravierenden Störung und deren Schäden hat im Frühjahr des darauffolgenden Jahres einen spektakulären Babyboom zur Folge.

Weniger glimpflich geht es nach der Haftentlassung Brigitte Mohnhaupts zu, die im Untergrund die Terrorvereinigung „Rote Armee Fraktion“ (RAF) neu zu organisieren beginnt. Bereits im März kommt es zur Ermordung des Generalbundesanwaltes Siegfried Buback durch die RAF. Der deutsche Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer wird ebenfalls von einem RAF-Kommando entführt und umgebracht. In den USA punktet das Unternehmen Apple auf dem technischen Sektor. Der Apple II kommt als erster Rechner auf den Markt, der vollständig mit einem Bildschirm und einer Tastatur ausgestattet ist. Und die Welt ist um einen großartigen Künstler ärmer geworden. Der King of Rock ’n Roll, Elvis Presley, stirbt am 26. Juni.

Chronik 1977 Wikipedia


1978

Hermann Greve (Sudweyhe) und Wilfried Meyer (Kirchweyhe) werden zu ehrenamtlichen Archivpflegern der Gemeinde ernannt - Der TuS Sudweyhe gründet eine Tennissparte - Der Gemeindedirektor Werner Streich aus Kirchweyhe, von 1960-1974 Verwaltungschef, geht in den Ruhestand - Wilfried Meyer zeigt bei Voßmeyer in Sudweyhe erstmals seine Diaschau "Weyhe im Wandel der Zeit" - Im Gewerbegebiet Dreye wird eine private Tennis - und Squashhalle eröffnet - Uraufführung des Schmalfilms "Weyhe 77" und der Diaschau bei Dörgeloh, Kirchweyhe - Erster Ortsprospekt erscheint in einer Auflage von 10.000 Stück - Landtagswahlen, Ergebnis in Weyhe: SPD 51,9 %, CDU 38,7 %, FDP 5,2 % - Der Rat bescließt, die geplanten zwölfstöckigen Häuser auf dem Geestfeld nicht zu bauen - Der SV Kirchweyhe erhält wieder einen Spielmannszug - Die Weyher Ratsmitglieder erhalten als Aufwandsentschädigung 100 DM - Der Rat stimmt gegen den Bau einer B6 neu von Arsten über Sudweyhe nach Heiligenfelde

Drei Päpste in einem Jahr: Als nach einer 15-jährigen Pontifikatszeit Papst Paul VI. im August stirbt, wird der Patriarch von Venedig, Albino Kardinal Luciani sein Nachfolger. Er nennt sich Johannes Paul I., vermittelt einen sehr weltoffenen Eindruck, aber er stirbt bereits nach 33 Tagen Amtszeit.  Nach seinem Tod wird ein Pole der neue sogenannte Stellvertreter Gottes auf Erden. Karol Wojtyla, Erzbischof von Krakau, wird als Nachfolger gewählt. Er geht als Papst Johannes Paul II. in die Geschichte ein. Nicht als Papst, aber in einem Raumschiff kommt der DDR-Kosmonaut Sigmund Jähn dem Himmel näher. Er war der erste Deutsche, der, gemeinsam mit dem sowjetischen Kosmonauten Waleri Bykowski, im Rahmen der Mission Interkosmos ins All fliegt. Nicht ganz so erfolgreich wie der Raumflug geht die Entführung einer polnischen Tupolew Tu-134 aus, die zwei DDR-Bürger während eines Fluges von Danzig nach Ost-Berlin zwingen, in Westberlin auf dem Flughafen Tempelhof zu landen. An Bord sind 62 Passagiere, von denen neun die Gelegenheit wahrnehmen, um sich in den Westen abzusetzen.

Schlagzeilen macht am 16. September ein Erdbeben im Iran. Mit einer Stärke von 7,8 wütet es und reisst etwa 15.000 Menschen in den Tod.

Chronik 1978 Wikipedia


1979

Die Zentralsportanlage wird eingeweiht - Die CDU fordert den Erhalt des Herrenhauses auf dem Sudweyher Gut - Abriss des alten Meinekehofes an der kleinen Heide in Kirchweyhe - Ein Teich am Dreyer Bahnhof wird zugeschüttet, Aldi will anbauen - Einweihung eines neuen Luftgewehrstandes in Melchiorshausen - Auf dem Weihnachtsmarkt gibt die Filmschauspielerin Maria Schell bei P.C.Horn eine Autogrammstunde - Ernst Wittrock von der Lahauser Bühne verstirbt im Alter von nur 56 Jahren - Die VHS Kirchweyhe bietet erstmalig einen Computerkurs an - Im Sudweyher Baugebiet "Högemannsweg" ent-stehen 70 Wohnhäuser - Johann Klenke aus Erichshof wird für seine 70jährige Parteizugehörigkeit geehrt - Abriss des Kaufhauses Dunkhase/Weitner an der Bahnhofstraße, Neubau einer ersten Spielothek in Weyhe - Johann Meineke aus Leeste wird Gemeinde-brandmeister - Europawahl in Weyhe: SPD 53,4 %, CDU 35,9 %, FDP 6,8 %, Grüne 3,3 % - Die 23 Mitgliedsvereine des Gemeindesportrings beschlie-ßen, einen Veranstaltungskalender herauszugeben -

Der Europäische Rat beschließ im Bremer Rathaus die Einführung des Europäischen Währungssystems (EWS). Neuer Bundespräsident wird der gebürtige Bremer Carl Carstens. Im September beschließt die NATO,  106 neue atomare Mittelstreckenraketen Pershing 2 und 464 Cruise Missiles in Europa zu stationieren.

Die maoistisch-nationalistische Guerillabewegung „Rote Khmer“, die in Kambodscha eine Schreckensherrschaft ausüben, das Land gewaltsam in einen Agrar-Kommunismus führen wollen und deren Massenmorde an der Bevölkerung die Welt in Atem gehalten hat, wird zu Beginn des Jahres durch die Einnahme der Hauptstadt Phnom Penh durch vietnamesische Truppen beendet. Wenige Tage nach diesem Befreiungsschlag wird die Volksrepublik Kambodscha ausgerufen.

Zwischen der Ungarn und Österreich ist mit Beginn des Jahres die Visa-Pflicht im Reiseverkehr aufgehoben worden. Wie weitreichend diese Entscheidung für den Ostblock und seine Bürger ist, soll sich bald herausstellen. Aber Ausreisewillige, die die DDR verlassen wollen, sind äußerst ideenreich. Mit einem selbst gebauten Heißluftballon gelingt es am 16. September zwei Familien, auf sensationelle Weise in den Westen zu flüchten.

In der Musikszene macht Elton John von sich reden, als er bereits im Mai zu Konzerten in die Sowjetunion reist. Er ist der erste Popstar des Westens, der in diesem Land konzertiert. Er tritt in Leningrad und Moskau mit insgesamt acht Auftritten vor das Publikum.

Ein Highlight für die Raumfahrt und alle Interessieren ist der Vorbeiflug am Jupiter, den die Raumsonde Voyager 2 nutzt, um Bildmaterial des Planeten und seinen Monden zur Erde zu liefern.

Chronik 1979 Wikipedia


1980

Bei der Erdgasförderanlage in Lahausen/Rumpsfelde explodiert ein Behälter, Ursache vermutlich Nässe und Frost - Hochwasser an der Weser - Live-Sendung von Radio Luxemburg mit Hugo Egon Balder und Weyher Künstlern bei Voßmeyer in Sudweyhe - Die Mehrzweckhalle auf der ZSA wird eingeweiht - Das Umspannwerk der Hastra Weyhe wird in Betrieb genommen - Anwohner protestieren gegen eine vom Landkreis geplante Erweiterung der Mülldeponie in Hörden - Der Schützenverein Sudweyhe ist 50 Jahre alt - Das Naturdenkmal "Lahauser Drilling" (zwei Buchen und eine Eiche beim Lahauser Schützenplatz) wird gefällt - Der 38jährige Kirchweyher Fahrschullehrer Liebe stirbt bei einem Flugunfall -  An der KGS Leeste ist der erste Computer im Einsatz, Kosten 40.000 DM - Der Ehrenvorsitzende des TuS Sudweyhe, Heinrich Orthmann, stirbt im Alter von 82 Jahren - Bundestagswahlen in Weyhe: SPD 53,3 %, CDU 29,9 %, FDP 14,8 %, Grüne 1,5 % - Die Leester Wassermühle wird abgerissen - In Dreye und am Wieltsee brennen 4 Sportboote durch Brandstiftung aus - Erster Weihnachtsmarkt des Weyher Gewerberings in Kirch- und Sudweyhe - 

Die Sowjetunion startet zur Unterstützung der kommunistisch gesinnten Regierung Afghanistans zu Beginn des Jahres eine Großoffensive, die international verurteilt wird. Die USA verhängen umgehend massive Sanktionen gegen die UdSSR. Auch an den 22. Olympischen Sommerspielen, die in Moskau stattfinden beteiligen sie sich nicht. Die Bundesrepublik und Japan bleiben den Spielen ebenfalls fern, um ihren deutlichen Protest gegen den Einmarsch des sowjetischen Militärs in Afghanistan zu manifestieren. Insgesamt werden die Spiele von 57 Ländern boykottiert. Den brutalen Kriegshandlungen folgt die Ratifizierung eines Vertrages zwischen der Sowjetunion und Afghanistan, der die Stationierung sowjetischer Soldaten rechtfertigen soll. Wenige Monate später wird von Seiten der UdSSR ein Teilabzug der Truppen aus dem südasiatischen Binnenstaat bekannt gegeben.

Das weltberühmteste Bier- und Volksfest in München wird am 26. September von einem Bombenattentat überschattet. Es sind 13 Tote und 200 Verletzte zu beklagen. Unter den Opfern befindet sich der rechtsradikale Attentäter. Um den Gegebenheiten der modernen Zeit Rechnung zu tragen, wird in Karlsruhe eine neue Partei gegründet, die sich auf Bundesebene ausbreitet: „Die Grünen“. Vorrangige Programm-Themen sind Fragen des Umweltschutzes. Die Partei, deren links-demokratisch gesinnte Mitglieder sich zunächst durch eine zur Schau getragene Lockerheit im Parlamentsalltag präsentieren, gehört heute zu den etablierten, politischen Vereinigungen.

Wie die Würfel auch fallen, einer hat sich zu einem Kultwürfel gemausert: der Rubiks Cube, oder besser „Zauberwürfel“, den der ungarische Designer Ernő Rubiks erfindet.

Chronik 1980 Wikipedia


1981

Die Sportnebenzentren Melchiorshausen und Sudweyhe sind ausgebaut. Die Hache tritt erneut über die Ufer. Die mit Kies beladene "Luise" sinkt im Dreyer Hafen - Am Bahnhof werden Fahrkartenautomaten aufgestellt - Das neue Gerätehaus der Ortsfeuerwehr  Melchiorshausen wird eingeweiht - Der ETSV Kirchweyhe hat 958 Mitglieder, der Sportplatz am Richtweg wird aufgelöst - Das Textilhaus von Hollen in Sudweyhe besteht 100 Jahre - Der "Männerchor 'Erichshof" feiert sein 50jähriges Bestehen - Gründung der GWG (Grüne Wählergemeinschaft) - Der Gemeindekulturring wird gegründet, Herbert Bodzin wird 1. Vorsitzender - Wilfried Meyer beantragt den Sudweyher Mühlenhof mit Wassermühle und Mühlenscheune zu kaufen und zu restaurieren - Edmund Irmer wird stellv, Gemeidedirektor - Erster Volkslauf in Weyhe mit 330 Teilnehmern - Die Sportler des TSV Weyhe-Lahausen geben ihren Sportplatz am Meyerkamp auf, Spielbetrieb jetzt auf der ZSA  - Die ZSA wird mit einer Sportlerwoche eingeweiht - Das Binnenschiff "Luise" sinkt wegen Überladung im Dreyer Hafen - Fertigstellung der Turnhalle bei der Grundschule Erichshof - Der Rat beschließt die Einrichtung eines Jugendhauses - Grundsteinlegung der Lahauser Sporthalle durch Bürgermeister Klenke - Gemeinderatswahl: CDU 42,3 %, SPD 41 %, FDP 8,1 %, Grüne 6 % ´/ Kreistagswahl: SPD 43,3 %, CDU 42,2 %, FDP 7,9 %, Grüne 6,6 % - In der Zeitschrift Geo erscheint ein 24seitiger Beitrag "Ein deutsches Dorf - zum Beispiel Weyhe" - Bürgermeister wird Friedrich Kruse (CDU), Heinrich Klenke (SPD) sein Nachfolger - Wilfried Meyer veröffentlicht seinen ersten Bildband "'Weyhe im Wandel der Zeit" - Dirk Busch stellt seine erste LP mit dem Titel "Kinder, Kinder" vor - Die Jugendpflegerin Brunhilde Wehrhahn wird gekündigt, Jugendliche protestieren dagegen - März Hochwasser Weser

IBM bringt seinen eigenen PC auf den Markt und mit ihm das von Microsoft stammende Betriebssystem DOS, das zum weltweiten Standard wird. Papst Johannes Paul II. wird bei einem Attentat schwer verletzt. Der britische Thronfolger Prinz Charles heiratet Lady Diana Spencer. 300.000 Teilnehmer demonstrieren in Bonn gegen den NATO-Doppelbeschluss.

Zu Jahresbeginn tritt in den USA der 40. Präsident des Landes sein Amt an: Ronald Reagan. Er wird als politischer Hardliner bezeichnet. Nicht Entspannungspolitik, sondern als Sieger aus dem Rüstungswettlauf gegen den Warschauer Pakt hervorzugehen, hat Reagan öffentlich bekundet. Bereits im August plädiert er für den Bau der Neutronenbombe. Im Oktober kommt es in Ägypten zu einem Regierungswechsel. Der bisherige Vize-Präsident des Landes Mohammed Hosni Mubarak übernimmt als Nachfolger das Amt des ermordeten Anwar as-Sadat. Die Sowjetunion provoziert Polen durch Manöver in Grenznähe, um ihren Druck auf das Land zu untermauern, die sogenannte Konterrevolution zu bekämpfen, wie die im Vorjahr gegründete, freie Gewerkschaft „Solidarność“ von den Sowjets gewertet wird. Es kommt zum Verbot dieser Gewerkschaft und der polnische Regierungschef Wojciech Jaruzelski verhängt das Kriegsrecht. Die Unruhen im Land nehmen zu. Unruhig ist es auch in der Bundesrepublik. Großdemonstrationen von Atomkraftgegnern sind fortwährend ein Thema der Berichterstattung. Die größte Kundgebung mit ca. 50.000 Beteiligten ist der Wilstermarsch. Friedlich und in polizeilicher Begleitung machen die Demonstranten ihren Unmut gegen das geplante Kernkraftwerk Brokdorf deutlich. Erstmals wird vom US-Seuchenschutz ein Bericht über eine Immunschwächekrankheit veröffentlicht – AIDS. Die Meldung wird weltweit noch kaum wahrgenommen.  Die ARD strahlt erstmals eine Folge der US-Serie „Dallas“ aus.

Chronik 1981 Wikipedia


1982

In der Nacht vom 29. Februar bricht in der Mühle Warneke ein Staubfeuer aus  - Am 9. Januar Mond-finsternis - Proteste der DKP, der GWG, den Jusos und der Initiative Jugendhaus gegen die Entlassung der Jugendpflegerin - Leer stehendes Haus am Mühlenkampgelände als Jugendhaus vorgesehen - Entschärfung einer 10-Zentner-Bombe in Dreye - Willi Fischer (Chorvereinigung Leeste) wird für seine 60jährige Mitgliedschaft geehrt - Gründung des Weyher Literaturkreises - Feuer in der Leester Frucht-saftkelterei Döhle - Auf dem Kirchweyher Bahnhofs-gelände werden bei einem Unfall zwei Arbeiter getötet, ein weiterer schwer verletzt - Landtagswahl: SPD 42,2 %, CDU 41,8 %, FDP 8,5 %, Grüne 7,2 %, DKP 0,3 % - Die AWO Weyhe liefert 20.000 Essen auf Rädern aus - Raubüberfall auf die Geschäftsstelle der Volksbank Kirchweyher Straße - Der Natur-kostladen "Kornblume" wird eröffnet - Jutta Behrens wird neue Kulturring-Vorsitzende - Ministerpräsident Albrecht besucht die Gemeinde Weyhe und wird im Rathaus empfangen - Das seit 40 Jahren von der Familie Büntemeyer bewohnte, 1802 gebaute, reetgedeckte Fachwerkhaus Am Kuhzaun wird durch Feuer vernichtet - Gründung der Arbeitsgruppe "Wassermühle" durch Wilfried Meyer, 61 Personen machen mit - Der Verwaltungsausschuss lehnt den 2. schulfreien Sonnabend an der KGS Leeste ab - Der Kirchweyher Arzt Dr. Folkard Willms sen. verstirbt im Alter von 76 Jahren - 

Im Sommer des Jahres beherrscht die NATO-Gipfelkonferenz das politische Geschehen in der Bundesrepublik. Sie findet in Bonn statt und wird umrahmt von einer Friedenskundgebung riesigen Ausmaßes. Es ist der bis dato größte Aufmarsch dieser Art in der Geschichte der BRD.

Misstrauen gegen die Politik Helmut Schmidts (SPD) – das ist im Herbst der Auslöser für den Wechsel im Bundeskanzleramt. Am 1. Oktober tritt der CDU-Politiker Helmut Kohl die Nachfolger Schmidts an.

Die Fußballweltmeisterschaft in Spanien bringt in diesem Jahr einen grandiosen Sieg für Italien: Zum dritten Mal wird das Land Weltmeister. Das Endspiel hat Italien gegen Deutschland bestritten und mit einem 3:1 Sieg hat es die BRD auf den Platz des Vize-Weltmeisters verwiesen.

Einen ersten Platz allerdings kann Nicole beim 27. Eurovision Song Contest belegen. Im englischen Harrogate singt sie sich mit „Ein bisschen Frieden“ in die Herzen der Menschen und verlässt die Bühne als Siegerin. Erfolgreich ist auch Michael Jackson mit seinem neuen Album „Thriller“, das im November erscheint. Das Ende der schwedischen Gruppe „ABBA“ ist für die Fans kein Grund zu Freude.

Ein Schock ist der Tod der Leinwandlegende Romy Schneider, die am 29. Mai aus nicht ganz geklärten Umstanden stirbt. Ebenso unerwartet ist der Tod der Fürstin von Monaco, der früheren, amerikanischen Schauspielerin Grace Kelly, die bei einem Autounfall ums Leben kommt.

Chronik 1982 Wikipedia


1983

Feuer in einem Zweifamilienhaus in der Drosselstraße - Gustav Gerking, Eigentümer des Sudweyher Ritterguts, verstirbt im Alter von 48 Jahren - Holger Tietz wird neuer Pastor in Leeste - Der Fanfarenzug des SV Kirchweyhe nimmt am Rosenmontagsumzug in Köln teil - Bundestagswahl (Erst-/Zweist.): SPD 51,8/47,3 %, CDU 39,9/38,8 %, FDP 2,8/6,8 %, Grüne 5,4/6,7 % - Der TSV Weyhe-Lahausen gründet eine Aerobic-Sparte - Bauer Gerd Brüning in Lahausen beginnt mit der "Direktvermarktung", dem Verkauf eigener landwirtschaftlicher Produkte ab Hof - Frühlingsfest in der Mehrzweckhalle mit Bremer Container, Ireen Sheer, Bernd Clüver und Mike Krüger - Die 1. Satzung über den Schutz des Baum- und Heckenbestandes tritt in Kraft - Der Deichwanderungsweg in Dreye wird ausgebaut - Der Generalverkehrsplan für Weyhe liegt vor - Kulturtag am alten Kirchweyher Rathaus mit Katja Riemann, Karin Göcking und Thomas Prieser als Organisator - Erntefest und Umzug in Lahausen - Die "Wiking Faltbootwanderer Kirchweyhe" sind 25 Jahre alt - Erster Wochenmarkt auf dem Kirchweyher Rathausvorplatz - Diskussion um das zweite Schulzentrum hält an - 

Wie ein Paukenschlag geht der Fund der Hitler-Tagebücher durch die Presse. Der „Stern“ gibt ihn exklusiv bekannt, nachdem er sie für 9,3 Millionen D-Mark dem Maler Konrad Kujau abgekauft hat. Ebenso spektakulär ist die Meldung, dass es sich um eine Fälschung handelt. Kujau hat sich bereits einen Namen als „anerkannter“ Kunstfälscher gemacht.

Der Bericht des „Spiegel“ über die tödliche Krankheit AIDS entspricht der Wahrheit. Das Vorhandensein der Krankheit und ihre schnelle Verbreitung haben von nun an einen festen Platz in den Köpfen der Menschen. In Berlin ist bereits am 23. September die Gründung der deutschen AIDS-Hilfe eine prompte Folge durch die bereits in Deutschland betroffenen Menschen.

Franz-Josef-Strauss, der bayerische CSU-Ministerpräsident, vermittelt mit Bürgschaft der Bundesregierung einen Milliardenkredit an die DDR. Ein kulturelles Geschenk folgt: Im Berliner Palast der Republik tritt Udo Lindenberg am 25. Oktober bei einem Rockkonzert auf. Er kommt mit dem „Sonderzug nach Pankow“, einem Lied, das zum Kult-Hit wird.

Und in Sachen Kommunikation wird die Welt mobiler. Das erste Mobiltelefon kommt in Amerika auf den Markt, ein Motorola DynaTAC 8000X. Es wiegt 800 Gramm.

Chronik 1983 Wikipedia


1984

Das ehemalige Kaufhaus Brahms bei der Kirchweyher Kirche wird abgerissen - Die Fußballer des TSV Leeste kommen mit einer Dauerspielzeit von 100 stunden und 11 Minuten ins Guinness- Buch der Rekorde - Günter Borchers tritt als stellvertretender Bürgermeister  zurück und legt aus beruflichen Gründen sein Ratsmandat nieder - Der SV Kirchweyhe hat inzwischen 1.200 Mitglieder - Die Grundschule Sudweyhe führt die 5-Tage-Woche ein - Der ETSV Kirchweyhe hat 1.272 Mitglieder - Günter Lehmkuhl löst Heinrich Hilgenstühler in der SPD Führung in Leeste ab - Ein Teil der Pappeln an der Pappelallee wird trotz Protestes vieler Weyher Bürger gefällt - Nachfolger von Jutta Behrens im Kulturring wird Thomas Prieser - Johann Klenke aus Erichshof ist 75 Jahre SPD.Parteimitglied - Die Dreyer Ziegelei Wehrmann existiert 100 Jahre.. Die Korbballfrauen des TuS Sudweyhe werden Deutsche Hallenmeister - In den Räumen der früheren Schlosserei Warneke in Sudweyhe wird die Jugendwerkstatt Weyhe eingerichtet - Das Gemeindearchiv zieht von der Sudweyher Grundschule in die Wassermühle um - Zahlreiche Brandstiftungen im Bereich der Bahnhofstraße - Kuh "Nogga" von Werner Lehmkuhl  aus Melchiorshausen wird Bundessiegerin - Die Sudweyher Wassermühle und der Mühlhof werden mit einem Kulturfest eingeweiht - Sophie Schaffmeyer aus Erichshof wird 101 Jahre alt - Ursel Meyer-Wolf stellt ihre neue LP "Niederdeutsche Lieder - Op'n Lannen" vor - Die Sudweyher Wassermühle erhält ein neues Wasserrad - Die Ortfeuerwehr Dreye besteht 60 Jahre, die aus Melchiorshausen 75 Jahre - Heimatpfleger Erich Rendigs erhält das Niedersächsische Verdienstkreuz - Ernteumzug mit 31 Gruppen in Kirchweyhe - In Lahausen wird eine Straße nach dem früheren Dorflehrer und Begründer der "Lahauser Bühne", Hermann Küsel, benannt

Von den XIV. Olympischen Winterspiele im jugoslawischen Sarajevo kommt die DDR-Eiskunstläuferin Katarina Witt mit einer Goldmedaille zurück. Die DDR erhälz wieder einen Milliardenkredit. Die Bundesrepublik übernimmt die Bürgschaft für diese durch Banken finanzierte, zweite Anleihe.

Ab August gilt im Straßenverkehr eine Anschnallpflicht, die bei Zuwiderhandlungen immerhin eine Geldbuße von 40 DM nach sich zieht. In der Bundesrepublik wird zudem das Amt des Bundespräsidenten neu besetzt. Richard von Weizsäcker übernimmt diese höchste Position im Staat am 1. Juli. Zwei extremistische Anhänger der Sikh-Religion verüben am 31. Oktober in Indien ein Attentat auf die Ministerpräsidentin Indira Gandhi, das tödlich endet. Das Attentat zieht Unruhen nach sich, bei denen etwa 1.000 Menschen sterben. Das Amt des Ministerpräsidenten übernimmt Rajiv Gandhi, der Sohn der getöteten Politikerin. Im Dezember kommt es in der Prager Botschaft zu einem Hungerstreik. Vierzig von 68 aus der DDR Geflüchteten wollen damit ihre Ausreise in den Westen erzwingen. Unfreiwillig hungern die Menschen in Afrika, wo eine anhaltende Dürre die Ernten vernichtet und Hungersnöte ausgelöst hat. Allein in Äthiopien sterben im Monat dort etwa 20.000 unterernährte Kinder. Apple bringt mit großer Werbung den Macintosh auf den Markt.

Chronik 1984 Wikipedia


1985

Der Firmengründer  der Kiesbaggerei Bultmann in Dreye, Hans Bultmann, verstirbt im Alter von 86 Jahren - Proteste der Weyher Bürger gegen die geplante Panzertrasse Bollen-Ahausen - Bürgermeister Heinrich Klenke erhätl das Bundesverdienstkreuz - Der Gemeindesportring verabschiedet seinen Vorsitzenden Karl-Heinz Timmermann und wählt Hubert Dudziak als Nachfolger - Der Grundstein für das neue Rathaus wird gelegt - der Langenhof an der Sudweyher Beeke wird abgerissen - Ein Teil der Alten Weser in Dreye wird zur Schutzzone erklärt, Surfen ist hier nicht mehr erlaubt - Beim Wertungsmusizieren in Achim erreicht der Spielmannszug des SV Kirchweyhe unter Leitung von Tambourmajorin Meike Bobrink den "1. Rang mit Belobigung" - Die Leester SPD feiert ihr 75jähriges Bestehen - Ein Lahauser Taucher  wird bei einem Tauchgang im Wieltsee bewusstlos, sein Partner rettet ihn -  Wilfried Meyer stellt sein Buch "Eisenbahnen im Landkreis Diepholz" vor - Die Siedlergemeinschaft Erichshof besteht 25 Jahre

Den Posten als Generalsekretär der KPdSU hat seit dem 11. März Michail Gorbatschow inne. Mit dieser Veränderung an der Spitze der sowjetischen Partei werfen große Ereignisse ihre Schatten voraus, denn der 54-jährige Politiker ist weltoffener als seine betagten Vorgänger. Er ist ein Hoffnungsträger, nicht nur für das eigene Land. In der Bundesrepublik macht Richard von Weizsäcker viel beachtete Schlagzeilen mit seiner großen Rede am 8. Mai, dem Tag, an dem der Zweite Weltkrieg beendet worden ist. Dieser Tag, der sich zum 40. Mal jährt, ist Anlass für den Bundespräsidenten, nicht nur diesem, sondern auch den aktuellen Geschehnissen in Europa Aufmerksamkeit zu widmen und sich zudem gegen Gewaltherrschaft jeglicher Art auszusprechen. Ein Tauschgeschäft, das die Menschen in Ost- und Westdeutschland bewegt, ist am 11. Juni der Austausch von 25 Westspionen gegen vier aus dem Osten, die auf der Glienicker Brücke in Berlin die Seiten wechseln.

Fast ebenso spektakulär wie der Untergang der „Titanic“ ist am 1. September der Fund des Wracks des gesunkenen Schiffes. Jean-Louis Michel und Robert Ballard, zwei französische Meeresforscher, entdecken es im Rahmen einer Expedition mit Hilfe modernster Geräte.

Die Sportwelt entdeckt ein neues, aufstrebendes Tennis-Talent: Boris Becker. Er gewinnt 17-jährig als erster Deutscher das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon.

Chronik 1985 Wikipedia


1986

Thomas Prieser löst Jutta Behrens-Schuhmann im Vorsitz des Gemeindekulturrings ab - Hermann Greve leitet das Syker Stadtarchiv  - Heinrich Niemeyer lässt in Hörden einen Gedenkstein aufstellen - Die Sonderschule in Melchiorshausen heißt jetzt "Schule in der Leester Heide" - Helmut Fellermann leitet den Weyher  Schwimmverein und löst Wilfried Meyer ab - Dietrich Struthoff eröffnet in der Alten Poststraße das "Leester Bierhaus" - Der Kirchweyher Lehrer Gerhard Peters erhält das Bundesverdienstkreuz - Gründlung der "Eisenbahnfreunde Kirchweyhe e.V." - Die Korbball-Frauenmannschaft des TuS Sudweyhe erringt die Deutsche Meisterschaft in der Halle und auf dem Feld - Jens Volkmann aus Leeste erringt bei den 1. Junioren-Weltmeisterschaften in Athen eine Bronzemedaille im Hindernislauf - Der Sudweyher Konrektor und Heimatforschr Erich Rendigs  verstirbt im Alter von 72 und  Fritz Röhrbein, Kirchweyher Schulrektor und stellv. Bürgermeister im Alter von 82 -Auf dJahren - Auf der Kleinen Heide brennt Siedenburgs Haus ab, auf dem Grundstück entstehen Mehrfamilienhäuser - KGS Leeste feiert 10jähriges Bestehen - Erich Rump vom "Verein für Deutsche Schäferhunde" nimmt an den Deutschen Meisterschaften teil - Der Posaunenchor der Felicianus-Kirche Kirchweyhe besteht 25 Jahre - Das reetgedeckte Bauernhaus des Kirchweyher Künsters Herbert Bodzin brennt ab, für die Familie wird eine neue Bleibe vermittelt und die Bürger spenden Hausrat - Neuer Weyher Bürgermeister wird Heinrich Klenke - Die Schüler Bigband der KGS Leeste spielt auf dem Neujahrsempfang  des Ministeriums in Hannover

 

Millionen verfolgen den Start der US-Raumfähre "Challenger" am Bildschirm und das Entsetzen ist maßlos, als die Raumfähre kurz nach ihrem Start auseinander bricht. Die sieben Astronauten im Innern der Fähre sind rettungslos verloren.  Der sowjetische Parteichef Michail Gorbatschow lässt nicht lange mit seinen Reformen auf sich warten. Im Januar schlägt er dem Westen die Abrüstung aller Kernwaffen bis zur Jahrtausendwende vor und im Februar bringt er auf dem 27. Parteitag der KPdSU zwei russische Vokabeln in den europäischen Sprachgebrauch ein: Glasnost (Offenheit), womit er auf mehr Presse- und Redefreiheit im Land anspielt und Perestroika (Umgestaltung), ein Schlagwort, das eine Erneuerung der Demokratie beinhaltet. Im Frühjahr desselben Jahres erschüttern eine Reaktorkatastrophe die Welt, als im Norden der Ukraine, in der Nähe von Kiew, im Atomkraftwerk Tschernobyl ein Reaktor explodiert. Es wird so viel radioaktive Strahlung freigesetzt, dass davon viele europäische Länder in Mitleidenschaft gezogen wird. Es ist ein nuklearer Unfall von verheerendem Ausmaß, dessen Spuren heute noch sichtbar sind. Schweden verliert in dem Jahr seinen sozial-demokratischen Ministerpräsidenten. Der 59-jährige Olof Palme wird bei einem Attentat am 28. Februar auf offener Straße angeschossen. Er erliegt seinen Verletzungen am selben Tag

Chronik 1986 Wikipedia


1987

Die Restaurierungsarbeiten am Lahauser Spieker beginnen. Alle 10 Lahauser Ortsvereine sind beteiligt.

Das Rathaus in Kirchweyhe ist fertiggestellt. Die Mühle Warneke baut einen Silo für die Futterauslieferung  und die Beladung der Lkws - Starke Schneefälle zu Jahresbeginn - Gerhard Schröder besucht eine SPD-Wahlveranstaltung in Sudweyhe - Der CDU-Fraktionsvorsitzende Hans Heinrich Meier tritt wegen politisch umstrittener Äußerungen ab - Andreas Lange wird Leiter des Blasorchesters TSV Melchiorshausen - Hermann Ahrens wird neuer CDU-Franktionsvorsitzender - Letzte Ratssitzung im alten Rathaus - Leester Feuerwehr besteht 100 Jahre - Erich Flemming aus dem Jeebel, Sudweyher Gemeindedirektor von 1947-1966, verstirbt im Alter von 86 Jahren - Das neue Rathaus wird mit einem Tag der Offenen Tür eingeweiht - Walter Bösche aus Sudweyhe erhält das Bundesverdienstkreuz - Die Vertreter aller Lahauser Ortsvereine, der Weyher Jugendwerkstatt und Eigentümer Hans-Hermann Niemeyer treffen sich beim Lahauser Spieker und planen dessen Restaurierung - Heinrich Voßmeyer, Mitbegründer und Ehrendirigent des Männerchors Erichshof, erhält die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland - Anna Grieme aus Kirchweyhe erhält das Bundesverdienstkreuz - Die Feuerwehr Erichshof weiht ihr neues Gerätehaus ein und feiert ihr 90jähriges Bestehen - Der TuS Sudweyhe ist Ausrichter der Deutschen Meisterschaft im Feldkorbball - Erste Ausländerbeauftragte wird Neslihan Urat aus Kirchweyhe - Die Turnriege des SV Kirchweyhe nimmt am Deutschen Turnfest in Berlin teil - Ursel Meyer-Wolf stellt ihr Liederbuch "Över't platte Land" vor

 

Gorbatschow und Reagan unterzeichnen den INF-Vertrag: 2.000 Raketenwaffen auf beiden Seiten werden verschrottet.  Es gelingt erstmals, ein Verbrechen mit Hilfe des genetischen Fingerabdrucks aufzuklären. Der deutsche Sportflieger Mathias Rust lander mir seine Cessna auf dem Roten Platz in Moskau.

Für die ARD ist zum Jahreswechsel die Zeit stehen geblieben. Der Sender überträgt die Neujahrsansprache des Vorjahres von Bundeskanzler Helmut Kohl. Dass die Neujahrsansprache des US-Präsidenten Ronald Reagan an das sowjetische Volk von Radio Moskau ausgestrahlt wirf, ist  jedoch kein Fehler.

Für Berlin ist das Jahr ein Grund zum Feiern. Die Stadt begeht ihr 750. Jubiläum und das wird  mit vielen Veranstaltungen jenseits und diesseits der Mauer begangen. Während der DDR-Staatsratsvorsitzende Erich Honecker mit starrem Lächeln den Damen des Friedrichstadtpalastes zuwinkt, die an seiner Tribüne vorbei tänzeln, hat Westberlin hohen Besuch. Der US-Präsident Ronald Reagan hat es sich nicht nehmen lassen zu kommen. Seiner Rede am Brandenburger Tor lauschen alle Berliner Ohren, vor allem seiner Aufforderung an den sowjetischen Parteichef Gorbatschow, die Mauer niederzureißen.

Die Mauer fällt noch nicht, aber Erich Honecker stattet der Bundesrepublik als erster DDR-Staatschef einen Besuch ab. Auch die USA und die Sowjetunion bewegen sich ein Stück aufeinander zu. Sie setzen beiderseits ihre Unterschrift unter einen Vertrag, der den vollständigen Abbau aller nuklearen Mittelstreckenwaffen zum Inhalt hat.

Chronik 1987 Wikipedia

 


1988

Die Lahauser Bühne feiert ihr 50jähriges Bestehen - Überfall auf die Filiale der Commerzbank in Kirchweyhe: Der Kassierer wird getötet, zwei Angestellte schwer verletzt, der Täter richtet sich selbst - Die durchschnittlichen Grundstückspreise liegen in Kirchweyhe und Leeste bei 120 bis 170 DM, in Lahausen und Dreye  bei 100 DM und in Sudweyhe bei 95 DM - Der Schützenverein Erichshof feiert sin 75jähriges, die "Freunde der Blasmusik" ihr 10jähriges Bestehen - Am 8.8.88 lassen sich im Standesamt 10 Brautpaare trauen - Mitglieder der Bürgerinitiative "Giftfreies Sauberes Weyhe" überreichen dem niedersächsischen Umweltminister symbolisch eine Schultasche mit Giftstoffen - Alfred Wetjen ist seit 25 Jahren Gemeindedirektor in Weyhe - Arnold Wiese vom TSV Leeste wird mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der BRD ausgezeichnet - Dirk Busch bringt seine 6. LP auf den Markt - Jens Volkmann nimmt an den Olympischen Spielen in Seoul teil - Ursel Meyer-Wolf erhält den "Hans-Henning-Holm-Preis" für Hörspiel - Die "Eltern-Kind-Gruppe" besetzt 3 Tage lang das Rathaus 

George Bush wird zum 41. US-Präsidenten gewählt Banküberfall in Gladbeck mit anschließender Geiselnahme. Auf einer Flugshow in Ramstein kommen durch den Absturz dreier Flugzeuge 70 Menschen ums Leben.

In Sachen Sport blicken die Menschen im Februar nach Calgary in Kanada. Vom 13. bis 28. Februar finden dort die XV. Olympischen Winterspiele statt. Mit 29 Medaillen fährt die sowjetische Mannschaft nach Hause, die DDR räumt 25 davon ab  und die Bundesrepublik gewinnt acht Medaillen. Das ist in dem Jahr längst nicht alles, was die Sportbegeisterten bewegt, denn die Bundesrepublik ist Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft, die von den Niederländern gewonnen wird.  Als erste Deutsche gewinnt Steffi Graf alle vier Grand-Slam-Turniere. Der Sieg über die Argentinierin Gabriela Sabatini bei den US-Open haben eine sensationelle Pokalserie vollendet. 

So finster, wie sich der 18. März über Borneo im Westpazifik zeigt, wo einen totale Sonnenfinsternis zu beobachten ist, sieht der Kulturaustausch zwischen Ost- und Westdeutschland nicht mehr aus. Immerhin wird Loriots „Ödipussi“ zeitgleich in Ost- und Westberlin uraufgeführt.

Und dass die UdSSR ihren Rückzug aus Afghanistan beginnt und wenig später auch der Erste Golfkrieg zwischen dem Iran und dem Irak beendet wird, sind politisch gute Nachrichten.

Chronik 1988 Wikipedia


1989

Die Restaurierungsmaßnahmen am Lahauser Spieker werden beendet. Die Bildungsstätte "Trafo" wird ihrer Bestimmung übergeben - Fredy Hohnhorst legt nach 35 Jahren sein Amt als Vorsitzender des Schützenvereins Erichshof nieder und übergibt es an Hans-Jürgen Koch - Petra Fislage wird zur "Miss Syke" gekürt - Hermann Kastens aus Leeste feiert seine 70jährige Mitgliedschaft zum TSV Leeste - Die Hengststation in Sudweyhe besteht seit 175 Jahren - Margret Brase vom ETSV Kirchweyhe erhält die Goldene Ehrennadel vom Landessportbund Niedersachsen - Bauboom in der Gemeine: 200 Neubauanträge in den ersten vier Monaten - Hermann Greve veröffentlich sein neues Buch "Vom Kaiserreich zur Demokratie" - Das Kulturforum der KGS Leeste ist fertiggestellt - Die E-Jugend -Volleyball- Mannschaft des TSV Leeste wird Deutscher Meister - Massenschlägerei zwischen Motorradgangs in Sudweyhe, Finterei - Das Freibad kann sich in diesem Jahr über 145.000 Besucher freuen - Größte Rosenschau der BRD mit 237 Sorten in Weyhe - Erste DDR-Übersiedler treffen in Weyhe ein - Die Fa. Mercedes-Werner erweitert den Betrieb und zieht in die Seckenhauser Straße um - Die "Leester Schlickrutscher" gründen sich als Shanty-Chor -

Die 1977 gestartete Raumsonde Voyager  passiert den Neptun. Auf den gefunkten Bildern (Übertragungszeit über 4 Stunden) werden 12 Monde ausgemacht.. Am 9.11. fällt die Berliner Mauer.

Sieht man von dem Massaker in Peking auf dem Platz des Himmlischen Friedens ab, bei dem das Militär in allen Teilen der Stadt einen Volksaufstand brutal beendet, der mehrere tausend Opfer gefordert hat, so ist das Jahr 1989 unbestritten politisch das Jahr der Deutschen und des Ostblocks.

Bereits im Januar verzichten in Ungarn und Polen die Kommunisten auf ihren alleinigen Machtanspruch. Durch den ungarischen Abbau der Grenze zu Österreich wird der Eiserne Vorhang im wahrsten Sinne des Wortes löcherig. Über Ungarn setzen sich gleich danach viele DDR-Bürger in den Westen ab und in der Prager Botschaft erzwingen sich Ausreisewillige die Genehmigung, die DDR zu verlassen. Das Eingreifen des bundesdeutschen Außenministers Hans-Dietrich Genscher ist hierbei von maßgeblicher Bedeutung. In Leipzig zeigen im Oktober die Menschen ihren Unmut auf den Montagsdemonstrationen. Waren es am 2. Oktober 20.000 Teilnehmer, erhöht sich in der Woche darauf ihre Zahl auf 70.000. Die politische Wende ist unübersehbar geworden. Wieder eine Woche später nehmen bereits 120.000 Menschen an der Montagsdemonstration teil. Zwei Tage später, am 18. Oktober tritt Erich Honecker von seinen Ämtern zurück. Seine leeren Worte zum 40. Jahrestag der DDR sind ohnehin verhallt. Dem Aufruf der DDR-Künstlerverbände, sich im Sinne einer Demokratie zu einer Demonstration auf dem Berliner Alexanderplatz einzufinden, folgen mehr als 500.000 Menschen. Ausschreitungen gibt es dabei kaum. Am 9. November fällt die Mauer, die 28 Jahre lang nicht nur eine Stadt, sondern ein Land getrennt hat, denn mit dem Fall der Mauer wird auch die innerdeutsche Grenze geöffnet.

Chronik 1989 Wikipedia


1990

Die Partnerschaft mit der Stadt Madona (Lettland) wird begründet. Die Organisation und Durchführung von Austauschprogrammen erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Verein für die Förderung der Partnerschaft zwischen Weyhe und Madona. Die Futterfabrik Landwehr übernimmt die Mühle Warneke mit Kundenstamm und LKW-Flotte. Außerdem baut Landwehr eine neue Getreidetocknungsanlage mit einr Leistung von 25 to pro Stunde. Der frühere Direktor der KGS Leeste, Dr. Erhard Koepsell, verstirbt 66jährig - Die Planungen für die Panzertrasse Bollen-Ahausen sind eingestellt - Der Leester Friedhof wird erweitert - Eröffnung des neuen Jugendhauses "Trafo" in Kirchweyhe - Die Grüne Wählergemeinschaft (GWG) tritt den Grünen bei - Ursel Meyer erhält mit Heinrich Schmidt-Barrien den Kulturpreis des Landkreises Diepholz für ihre künstlerische Arbeit im Bereich der niederdeutschen Literatur - Die "Plattdüütsche Runn" trifft sich erstmalig - Das griechische Restaurant "Rhodos" am Richtweg brennt ab

Deutschland wird Fußballweltmeister. Irakische Armee marschiert in Kuwait ein. DDR wird Teil der Bundesrepublik Deutschland.

Nicht nur für die Deutschen, sondern für ganz Osteuropa ist das Jahr ein Wendepunkt in der Geschichte. Während in der Sowjetunion einzelne Staaten ihre Unabhängigkeit und ihre Abkehr vom diktatorischen Regime des Kommunismus verwirklichen, werden die beiden deutschen Staaten wieder ein gemeinsames Land, das am 3. Oktober seine Wiedervereinigung begeht. Hoffnungen und unzählige Veränderungen seitens des Ostens, Freude, gepaart mit Skepsis auf der Westseite.

Die Menschen müssen sich neu kennen lernen. Inzwischen hat seit dem 1. Juli die DM auch den Osten erreicht. Ungleiche Lohnanpassungen, volle Schaufenster und wenig Kaufkraft dämpfen die erste Euphorie ein. Doch in allem überwiegt die Hoffnung auf ein friedliches Zusammenleben in einem ungeteilten Land und in einer endlich nicht mehr geteilten Hauptstadt Berlin.

Im März wird Michail Gorbatschow zum Präsidenten der UdSSR gewählt und in der noch vorhandenen DDR gibt es die erste frei gewählte Volkskammer, deren Bestehen jedoch durch die Vereinigung im Herbst nicht von langer Dauer ist. Lothar de Maizière wird zum ersten und letzen DDR-Ministerpräsidenten gewählt. Im Juni wird der endgültige Abriss der Mauer in Angriff genommen und der der Grenzübergangsstellen. Am 2. Dezember wird bei der gesamtdeutschen Bundestags-wahl Helmut Kohl als Kanzler erneut bestätigt.

Chronik 1990 Wikipedia


1991

Die Gemeinde Weyhe erwirbt den Lahauser Spieker. Asylanten werden im "Trafo" einquartiert - Ein vorgeschichtliche Siedlung am Ahauser Wischdamm wird entdeckt - Die Leester Fleischerei kann ihr 100jähriges Bestehen feiern - Freigabe der Unterführung am Kalberkamp in Erichshof - Im Dreyer Gewerbegebiet brennen eine Fabrikhalle und ein Bürotrakt aus - Kreismusikfest mit 1.000 Gästen in der Mehrzweckhalle - Der Rieder See wird renaturiert und dabei 15.000 cbm Schlamm entnommen - Heinrich Klenke wird als Bürgermeister wiedergewählt - Der Rieder See wird ausgebaggert - 

Ein Wirbelsturm in Bangladesh erfordert mindestens 150.000 Todesopfer. Die RAF ermordet den Chef der Treuhandgesellschaft Detlev Karsten Rohwedder. Der letzte "Trabbi" rollt vom Band. Gorbatschow tritt zurück.

In Moskau kommt es im August zu einem Putsch, bei dem der Staatspräsident Michail Gorbatschow abgesetzt wird. Funktionäre der KPdSU sind mit seiner Reformpolitik nicht einverstanden, sie versuchen die Macht im Land wiederzuerlangen. Die Unabhängigkeit einzelner Republiken, die Gorbatschow befürwortet hat, bereitet ihnen ebenfalls Sorge. Doch all das führt letztendlich zum Zerfall des sowjetischen Staatenbündnisses. Die entstandene Russische Förderation wird von Boris Jelzin regiert. Gorbatschow tritt am 21. Dezember von seinen Ämtern zurück.

Das Jahr 1991 ist das endgültige Aus für das Bestehen der Sowjetunion. Einige Nachfolgestaaten bestehen als Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) weiter, einer Vereinigung, die von Russland, der Ukraine und Weißrussland gegründet worden ist und der noch weitere unabhängige Republiken angehören. Vor allem die gemeinsame Basis für Wirtschaft und Sicherheit ist der Auslöser für die Gründung der GUS.  Der grundlegende Wandel, der sich im Ostblock vollzieht, hat bereits im März zur Auflösung des sozialistischen Militärbündnisses, des Warschauer Paktes, geführt. Der Zweite Golfkrieg, der bereits im August des Vorjahres begonnen hat, kann durch das Eingreifen der USA beendet werden und führt zur Befreiung Kuwaits.  Der Karneval fällt aus.

Chronik 1991 Wikipedia


1992

Weyhe erhält den Status einer selbständigen Gemeinde - Das Lebensmittelgeschäft und frühere Bäckerei Warneke in Erichshof wird abgerissen - Heiner Schweers aus Erichshof wird Ehrenortsbrandmeister - Die Mehrzweckhalle  wird für 63 Asylbewerber umgebaut und auf längere Zeit für sportliche und kulturelle Zwecke gesperrt - Die erste hauptamtliche Kulturbeauftragte ist Angelika Wieduwilt aus Melchiorshausen - Freigabe der Ortsumgehung Brinkum - Alfred Wetjen geht nach 43 Dienstjahren in den Ruhestand, Dr. Dietrich Schütte aus Barrien übernimmt sein Amt als Gemeindedirektor der Gemeinde Weyhe - Heinz Thöle wird Ehrenvorsitzender des FDP-Orsverbandes - Ulf Schirmer aus Sudweyhe wird Dirigent der Wiener Staatsoper - "Run for help" der KGS Leeste erbringt eine Spendevon 75.000 DM - Wilfried Meyer veröffentlicht sein Buch "Die Hache" -

Joachim Gauck wird Sonderbeauftragter der Bundesregierung für die Stasi-Akten. Die Bundesregierung beschießt die Einführung der Pflegeversicherung.  Im Bürgerkriegsgebiet des früheren Jugoslawien sind ca. 3 Mio. Menschen auf der Flucht.

Am 7. Februar wird mit dem Maastrichter Vertrag die Europäische Union endgültig Realität. Der Vertrag soll im kommenden Jahr in Kraft treten.  Im selben Monat sieht sich der UN-Sicherheitsrat gezwungen, in die Kämpfe einzugreifen, die im auseinander brechenden Jugoslawien eskalieren.  Eine Veränderung ganz anderer Art vollzieht sich in Spanien. Dort widerruft König Juan Carlos I. das Alhambra-Edikt, einen Erlass, der eine beispiellose Vertreibung von Juden beinhaltet, sofern sie nicht zum christlichen Glauben übergetreten sind. Dieser Erlass stammt aus dem Jahr 1492 und ist mehr als überholt, zumal die Juden in Spanien vor dem Edikt integrativ und angesehen in Spanien gelebt haben.  Schlagzeilen macht  auch die Rückkehr des einstigen DDR-Staatschefs Erich Honecker, der in Moskau Zuflucht in der dortigen chilenischen Botschaft gesucht hat. Auf dem Berliner Flughafen wird er bei seiner Ankunft verhaftet.  Der Ostteil Deutschlands ist nach der Wende entgegen der Kohlschen Ankündigung nicht in eine blühende Landschaft verwandelt worden. Die soziale Stimmung ist angespannt und bildet einen gefährlichen Nährboden für rechtsradikale Kräfte, was sich im August in Pogromen gegen Asylbewerber in Rostock zeigt.  Und in den USA wurde Bill Clinton zum Präsidenten gewählt.

Chronik 1992 Wikipedia


1993

Die Bahnüberführung in Kirchweyhe ist fertiggestellt. Der ehemalige Bürgermeister Friedrich Kruse erhält das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der BRD  - Der "Senioren-Wohnpark" an der Bahnhofstraße ist fertiggestellt - Der Kirchweyher Arzt Dr. Folkard Willms jun. verstirbt im Alter von nur 53 Jahren - Die Eisenbahn Bremen-Thedinghausen verfügt nun über eine stärkere Diesellok, eine V 105 aus Eisenhüttenstadt - Heinrich Hilgenstühler aus Erichshof, kurzfristig Büergermeister der Gemeinde, verstirbt im Alter von 78 Jahren - Der SV Dreye veranstaltet eine Sportwoche anlässlichj des 25jährigen Bestehens - Erstmalig werden gelbe Kunststoffsäcke für Kunststoffe und Metalle und braune Biotonnen an alle Haushalte verteilt - Der Senioren-Wohnpark an der Bahnhofstraße wird eingeweiht - 85 Gräber werden auf dem Kirchweyher Friedhof geschändet - Weyhe erhält die neue Postleitzahl 28844 - Elisabeth Geppert ist die neue Kantorin der Kirchengemeinde Weyhe - Friedrich Kruse, ehemaliger Bürgermeister, verstirbt im Alter von 75 Jahren - Die Vereinsfahne von 1908 des Kriegervereins Sudweyhe, als Kriegsbeute in die USA gelangt, kann zurückgekauft werden - Wilfried Meyer aus Kirchweyhe erhält den Kulturpreis für Fotografie des Landkreises Diepholz - Der Lahauser Spieker wird eingeweiht - Walter Zimmermann (CDU) zeitweise Bürgermeister der Gemeinde, erhält den Verdienstorden Erster Klasse - Anna Senkstake aus Kirchweyhe wird 100 Jahre alt - Gründung des Lion-Clubs "Bremer Süden" in Weyhe - Der letzte "Tante-Emma-Laden" in Dreye schließt - Die Forstinteressengemeinschaft Melchiorshausen forstet die Streitheide auf - Bau der ersten Gaspipeline - 01.07. Freigabe Bahntunnel in Kirchweyhe

Der Europäische Binnenmarkt tritt in Kraft, er gewährleistet den freien Verkehr von Personen, Waren, Dienstleistungen und Kapital im gemeinsamen Wirtschaftsraum. Der todkranke Erich Honecker wird aus dem Haftkrankenhaus entlassen, das Verfahren gegen ihn eingestellt.

Während die Länder des ehemaligen Jugoslawiens ihre Souveränitätskämpfe in blutigen Massakern austragen, werden eigens für die dortigen Kriegsverbrecher das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag gegründet. Die Neubildung von Tschechien und der Slowakei hingegen verläuft friedlich. Die Auflösung der einstigen Tschechoslowakei ist seit dem 1. Januar eine beschlossene Sache.  Ebenfalls im Januar tritt der neu gewählte US-Präsident Bill Clinton sein Amt an und löst George  W. Bush, senior ab.  Im Herbst wird die Europäische Union (EU) durch das Inkrafttreten des Vertrages von Maastricht wirtschaftliche Realität. Der Europäische Binnenmarkt tritt in Kraft, er gewährleistet den freien Verkehr von Personen, Waren, Dienstleistungen und Kapital im gemeinsamen Wirtschaftsraum. Bis heute gehören diesem Staatenbund mehr als eine halbe Milliarden Menschen aus 27 Ländern an.   In Deutschland hat die Neuaufteilung der Bezirke im Ostteil des Landes zur Wiedereinführung der Länder geführt, wie es sie vor dem Bestehen der DDR gegeben hat. Die gewachsene Bundesrepublik führt in der Folge in diesem Jahr neue Postleitzahlen ein. Diese sind auf eine fünfstellige Zahl angewachsen.

Chronik 1983 Wikipedia


1994

Ein neuer Saugbagger ersetzt die alte "Nadine"- Dieter Paterkiewicz, seit 1978 Leiter des gymnasialen Zweiges an der KGS Leeste  geht in den Ruhestand - Edith Rack schließt die Gaststätte Suhling, nach Umbau eröffnet hier der Pfiffikus - Wegen parteiinterner Meinungsverschiedenheiten im Energieausschuss gibt Heinrich Warneke (SPD) den Fraktionsvorsitz ab - Gerd Brünjes leitet die Leester Werbegemeinschaft und löst Dietrich Struthoff ab - Die Hundesteuer erhöht sich von 60 auf 84 DM - Das Weyher Polizeirevier bekommt zwei Diensträder - Heinrich Kessels ist neuer SPD-Fraktionsvorsitzender - "Run for help" der KGS Leeste erbringt einen Erlös von78.791 DM - ein Galaabend, organisiert von Robert Schuhmann, mit Dirk Busch und Holger Weinert erbringt ein Spendenaufkommen von 50.000 DM für das Krankenhaus Madona - Als Sporler des Jahres 94 werden Karen Weichert und Oliver Gehrking von Gemeindedirektor Dr. Schütte geehrt

In einem ersten Kampfeinsatz der NATO seit 1949 werden zwei serbische Militärmaschinen über Bosnien abgeschossen.Roman Herzog wird zum Bundespräsidenten gewählt.

In Südafrika hat der Kampf der schwarzen Bevölkerung zum Sieg geführt. In der am 27. April in Kraft tretenden Verfassung wird das Ende der Apartheid besiegelt und allen Menschen, unabhängig von ihrer Hautfarbe Gleichheit und das Wahlrecht zugestanden.  Wenige Tage später wird Nelson Mandela zum ersten schwarzen Präsident Südafrikas gewählt. Drei Jahre zuvor ist er aus dem Gefängnis entlassen worden, in dem er seit 1964 eingesessen hat wegen seines Kampfes um die Rechte seienr schwarzen Mitbürger. 1993 ist er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden. In Schwarzafrika, das die Länder südlich der Sahara umfasst, machen die Stammeskämpfe der Tutsi und der Hutu Schlagzeilen. Bei diesem Völkermord, der als das Massaker von Nyarubuye in die Geschichte eingeht, ermorden die Hutus etwa eine Million Tutsis.  Der Sport ist gleich zu Beginn des Jahres von einem tragischen Ereignis überschattet. Ulrike Meier, die zweifache Weltmeisterin im Super-G, stürzt am 29. Januar in Garmisch-Partenkirchen bei der Kandahar-Abfahrt und stirbt an ihren Verletzungen. Tausende Zuschauer vor den Bildschirmen haben den Unfall live miterleben müssen. Und bei der Formel-1 im italienischen Imola finden der Rennfahrer Roland Ratzenberger während des Trainings und der dreifache Weltmeister Ayrton Senna während des Rennens den Tod.  Glorreich ist hingegen die Verfilmung des Holocaust-Dramas „Schindlers Liste“ von Steven Spielberg. Der Film erhält sieben Oscars.

Chronik 1994 Wikipedia


1995

Im April entsteht durch ein Förderband ein Schwelbrand in der Landwehr-Mühle - Hermann Greve veröffentlicht sein Buch "Gegen das Vergessen" - Der SVK Spielmannszug nennt sich jetzt "Flutes & Percussion" des SVK - 1500 Kinder und Jugendliche protestieren gegen die Bildungspolitik der Landesregierung - In Melchiorshausen wird ein Bohrturm aufgestellt, es soll dort nach Erdgas gebohrt werden - Falko Weerts wird Talkmeister in der Fersehsendung "Talk op Platt" - Die Gärtnerei Bischoff in Kirchweyhe ist 75 Jahre alt - Ernst Koch eröffnet einen neuen Baumarkt - Die Sanierungsarbeiten am Sudweyher Bahnhof beginnen - Der Gemeindedirektor Dr. Dietrich Schütte, seit 1992 Leiter der Gemeindeverwaltung, stirbt im Alter von nur 49 Jahren - Großes Musikspektakel auf dem Gelände des Freibades: Neben den "Beathovens" spielen die "Rattles, "Karat" und andere Pop- und Rockgruppen - Der Bauunternehmer Heinz-Hermann Kuhlmann plant in Kirchweyhe den Bau eines Marktplatzes mit Häusern, in denen 40 Geschäfte Platz finden - Am Richtweg in Kirchweyhe ersticht ein Mann seinen Nebenbuhler und verletzt auch seine eigene Frau schwer - Der Verkauf eines Weyher Kalenders soll die Restaurierungskosten für eine Kirchenorgel decken - Das Nikolaus-Singen zugunsten des Krankenhauses in Madona erbringt durch zusätzliche Spende 28.000 DM - Die Weser hat Silvester eine Temperatur von 0,8 °, die Hälfte des Dreyer Hafens ist zugefroren 

Das Schengener Abkommen tritt in Kraft. Jacques Chirac wird zum französischen Präsidenten gewählt. In einem ersten gemeinsamen Raumfahrtprogramm seit 1975 dockt das amerikanische Shuttle Atlantis an die russische Raumstation MIR an.

Es begann das Internationale Jahr des Gedenkens an die Opfer des Zweiten Weltkrieges. Die gegenwärtige Welt war noch längst nicht friedlich. Im Juli ging die militärische, serbische Eroberung in Bosnien und Herzegowina weiter. Als Massaker von Sebrenica kam diese Eroberung der UN-Schutzzone in die Schlagzeilen. Im August griff die NATO mit der Operation Deliberate Force in den Bosnienkrieg ein.  Der amtierende Ministerpräsident Jitzchak Rabin, eine der wichtigsten Persönlichkeiten, die den Friedensprozess zwischen Israel, Palästina und den arabischen Nachbarländer voranzubringen bemüht war, wurde am 4. November auf einer Kundgebung von einem rechtsextremistischen jüdischen Fundamentalisten angeschossen. Rabin verstarb am selben Tag. Zwei Tage nach dem Attentat erwiesen Staatsmänner und Politiker dem Ermordeten das letzte Geleit. Sie waren aus 40 Nationen angereist.

In München ging die sogenannte Biergartenrevolution friedlich vonstatten. Lokalpolitiker und Mitglieder der Wirtschafsverbände hatten sie zusammen mit den Medien initiiert, um die vorgezogenen Sperrstunden für die Biergärten zu verhindern. Chaotisch ging es dagegen in Hannover zu. Die Randale, Geschäftsplünderungen und die Straßenschlachten, die von mehr als 2000 Beteiligten verursacht wurden, haben sich als Chaostage ins Gedächtnis gebrannt.

Chronik 1995 Wikipedia


1996

Im Werk 2 der Landwehrmühle  brennt eine Elevator in der Landwehr-Mühle - Die Weser ist zugefroren - Arnold Wiese, langjähriges Vorstandsmitgliede beim TSV Leeste, stirbt im Alter von 82 Jahren - Der Gemeinderat stimmt gegen die Vergrößerung der Putenmast  von Familie Klomburg in Sudweyhe - Brandstiftung in der Dreyer Kartonagenfabrig Harjes, Schaden ca. 250.000 DM - Zum 4. Mal wird die Lehrermannschaft der KGS Leeste Niedersachsenmeister im Hallenfußball - Der SC Weyhe hat 3.000 Mitglieder - Anita Dörgeloh kauft das 30 Jahre alte Fahrgastschiff "Deichgraf" und lässt es am Wieltsee festmachen - Das italienische Magazin QQuesto  wählt das von Dirk Busch veröffentlichte italienische Album "Una Storia Italiana" zum Album des Jahres 1996 - Bürgermeister Heinrich Klenke erhält das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse - Rudolf Goldbecker feiert seine 75 jährige Mitgliedschaft bei TSV Leeste - "Run for help" erbringt 42.000 Dm an Spendengeldern - Der TC 71 Weyhe feiert sein25jähriges Bestehen - MS Deichgraf wird in den alten Dreyer Hafen verlegt - Der Boxring 46 besteht seit 50 Jahren - Heinrich Klenke (SPD) geht als letzter amtlicher Bürgermeister in den Ruhestand - Das alte Kirchweyher Rathaus wird abgerissen - Der neue Gospelchor der Kirchweyher Kirchengemeinde hat seinen ersten Auftritt - Gabriele Ullrich veröffentlicht ihr Buch "Von starken und schwachen Frauen" - Peter Bennemann wird Leiter der neuen KGS Kirchweyhe - Weihnachtsoratorium in der Kirchweyher Kirche durch die Felicianus-Kantorei und das Norddeutsche Barock Collegium - Januar: die Weser ist zugefroren und begehbar

Das größte Polizeiaufgebot der BRD sichert einen Castor-Transport mit hochradioaktivem Material auf dem Weg in das Zwischenlager Gorleben. Die Gesamtzahl der weltweit mit AIDS infizierten Menschen wird auf 22,6 Mio. geschätzt.

Sechs Jahre nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten wird vom Bundesverfassungsgericht ein schwerwiegendes Urteil gefällt. Die Enteignungen von Grundbesitz, die in den Jahren 1945 bis 1949 in der sowjetischen Besatzungszone vorgenommen worden sind, sind nun im Sinne des 1990 geschlossenen Einigungsvertrages nicht mehr rückgängig zu machen.

Spektakulär ist am 22. Februar die Auslieferung des milliardenfach verschuldeten Immobilienspekulanten Jürgen Schneider von den USA an Deutschland.

Erstmals glückt am schottischen Roslin Institut das Klonen eines Schafes, das den Namen Dolly tragen wird. 

Den Wettkampf Mensch kontra Technik gewinnt der Schachcomputer „Deep Blue“, der den Russen Garry Kasparow unter Turnierbedingenen in einer Partie bezwingt. Ein Sieg ohne technische Hilfsmittel gelingt dem Stürmer Oliver Bierhoff, der mit dem ersten Golden Goal Deutschland zum dritten Europameistertitel gegen Tschechien im Endspiel der Fußballeuropameisterschaft verhilft. Seinen letzten Kampf in der Profi-Karriere bestreitet der bis dahin ungeschlagene IBF-Weltmeister im Halbschwergewicht Henry Maske. Er verliert den Kampf gegen Virgil Hill knapp nach Punkten. Maskes Boxstil und sein formvollendetes Auftreten in der Öffentlichkeit haben dem Boxsport einen neuen Boom beschert und Maske selbst den Namen „Gentleman“ eingebracht.

Chronik 1996 Wikipedia


1997

Die Gemeinde Weyhe erhält einen zentralen Marktplatz im Ortsteil Kirchweyhe. Im Januar bricht in Feuer bei der Mühle Landwehr aus, die Absauganlage und ein Staubfänger sind in Brand geraten - Helmut Raddatz legt aus gesundheitlichen Gründen alle Ehrenämter ab - Die Dachdeckerinnung Bremen/Diepholz saniert kostenlos das Dach des Lahauser Spiekers, die Materialkosten werden von der Gemeinde übernommen - Maritimer Frühschoppen der Leester Schlickrutscher im Kreismuseum Syke - In der Aachener Straße wird die 69jährige Ilse Plinke ermordet aufgefunden, wenige Tage werden die Täterinnen festgenommen - Nicole Ducros und George Bollengier-Stragier aus der Partnerstadt Coulaines werden zu den ersten Ehrenbürgern der Gemeinde Weyhe ernannt - In den Weyher Sportvereinen sind insgesamt 11.500 Mitglieder registriert - Peter-Christan Horn gründet das Hospiz Weyhe - Eine Gruppe der "Lahauser Bühne" verlässt den Verein und das gründet das "Weyher Theater" - Erich Hollwedel vom TSV Weyhe-Lahausen wird Ehrenmitglied des Niedersächsischen Fußball-Verbandes - Die Freiwillige Feuerwehr Erichshof besteht 100 Jahre - Anlässlich der Einweihung des Marktplatzes in Weyhe gibt Dirk Busch ein Konzert vor 5.000 Besuchern - Ilse Lübben (SPD) zieht  aus gesundheitlichen ihre Landtagskandidatur zurück - Die Sportvereinigung Kirchweyhe feiert ihr 75jähriges Bestehen - Ein Bagger auf einem Tieflader rammt die Dreyer Bahnunterführung, der Schaden ist erheblich - Das Weyher Telefonnetz wird auf Digitaltechnik umgestellt - Unterführung der Bahn in Dreye wird nach Unfall im Vorjahr erneuert - Zwischen Ahausen und Riede wird ein Radweg gebaut

US-Präsident Clinton wird wiedergewählt. Der Schotte Bill Ritchie präsentiert das erste geklonte Schaf "Dolly" der Öffentlichkeit. Erfolgreiche Landung des amerikanischen Roboters Pathfinder mit dem Erkundungsfahrzeug Sojourner auf dem Mars. Radprofi Jan Ullrich gewinnt asl erster Deutscher die Tour de France.

Im Sommer ist der 99 Jahre alte Pachtvertrag abgelaufen, der im Jahre 1842 zwischen den Unterhändlern der britischen Krone und dem chinesischen Kaiser ausgehandelt worden ist und Hongkong unter der Kolonialherrschaft Großbritanniens gebracht hat. Großbritannien gibt daher Hongkong wieder an China zurück. China übernimmt am 1. Juli die Hoheit über Hongkong und gewährt eine weitgehende Autonomie. 

Als der international renommierte Modedesigner Gianni Versace am 15. Juli sein Haus in Miami Beach betreten will, ahnt er nicht, dass er von dem gesuchten Serienmörder Andrew Phillip Cunanan verfolgt worden ist, der ihn dann ermordet. Wenige Tage erschießt sich dieser in einem Hotelzimmer. 

Nicht nur durch die britische Öffentlichkeit geht ein Aufschrei des Entsetzens, als am 31. August der Tod Dianas, der Princess of Wales, von den Medien verkündet wird. Die Prinzessin der Herzen ist in Paris bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Gemahlin des britischen Thronfolgers, Prinz Charles, wird am 6. September beigesetzt. Das tragische Unglück ist ein Medienereignis von einem Ausmaß, wie es die Welt zuvor noch nicht erlebt hat. Die TV-Übertragung sehen nach geschätzten Angaben etwa 2,5 Milliarden Menschen.

Chronik 1997 Wikipedia


1998

KGS Kirchweyhe (2. Schulzentrum) wird eingeweiht. Um künftig Überschwemmungen zu vermeiden, wird die Hache an der Wassermühle umgeleitet - Ilse Lübben (SPD) verstirbt im Alter von nur 61 Jahren - Der Förderverein Grundschule Leeste wird gegründet - Die "Lahauser Bühne" besteht 60 Jahre - Das Flötenorchester "Flutes & Percussion" der SV Kirchweyhe erringt den 1. Platz beim Deutschen Turnfest in München - Der SC Weyhe gründet eine Triathlon-Abteilung - Die Dreyer Südumgehung wird fertiggestellt und freigegeben - Der TSV Blau-Weiß Melchiorshausen besteht 75 Jahre - Die Mühle Landwehr im Ortskern von Leeste wird abgerissen - Der Leester Kirchenchor besteht 50 Jahre - Die gekaufte "Museumslok" wird beim alten Bahnbetriebswerk abgestellt - Die Seniorschefin der Fruchtsaftkelterei Döhle in Leeste, Anni Döhle, verstirbt im Alter von 86 Jahren - Das 1747 erbaute Strohdachhaus in der Kirchweyher Straße wird abgetragen, es soll an der Finterei wieder aufgebaut werden - Zahlreiche Überschwemmungen weger starker Regenfälle  - Die Cheerleaders der Weyher "Vikings" belegenden 2. Platz bei einem Wettbewerb in Bremen - Der Verein "Deutsche Schäferhunde Leeste" besteht seit 40 Jahren - Die Entschlammungsarbeiten am Kirchweyher See werden aufgenommen - 

Die RAF verkündet nach 28 Jahren Terrortätigkeit und über 30 Toten ihre Selbstauflösung. In Eschede ereignet sich das bisher schwerste Zugunglück mit 101 Todesopfern. Die US-amerikanische Zigarettenindustrie verpflichtet sich, 206 Mrd. US-Dollar zu zahlen. Im Gegenzug werden die Zivilklagen erkrankter Raucher fallengelassen.

In den USA wird auf einer Webseite das Gerücht verbreitet, US-Präsident Bill Clinton sei in eine Sex-Affäre mit einer Praktikantin verstrickt. Als diese Spekulationen kurze Zeit danach in der „Washington Post“ zu Schlagzeilen wurden, ist die sogenannte Lewinsky-Affäre über lange Zeit in den amerikanischen Medien beherrschendes Thema. Ein Amtsenthebungsverfahren für das kommende Jahr wird angestrebt. 

Am 1. August tritt in Deutschland eine neue Rechtschreibreform in Kraft. Die Notwendigkeit dieser Reform stößt anfangs auf große Ablehnung.  Gravierender sind hingegen die politischen Ereignisse in Deutschland. Am 27. Oktober wird Gerhard Schröder zum neuen Bundeskanzler gewählt. Damit sind 16 Jahre Helmut-Kohl-Regierung zu Ende. Durch die Niederlage der CDU bei der Bundestagswahl kommt es zur ersten rot-grünen Koalition in der Bundesrepublik.

Die Franzosen als Gastgeberland der Fußballweltmeisterschaft haben Grund zum Jubeln. Sie gewinnen den Weltmeistertitel zum ersten Mal durch ein 3:0 gegen den Titelverteidiger Brasilien. Der Finne Mika Häkkinen jubelt gleichfalls, denn er wird zum ersten Mal Sieger und damit Weltmeister der Formel-1.

Chronik 1998 Wikipedia


1999

In Erichshof leben jetzt 2.353, in Kirchweyhe 8.616, in Leeste 8.320, inLahausen 4.0101, in Sudweyhe 2.329, in Melchiorshausen 1.830, in Dreye 1.168, in Jeebel 561 und in Ahausen 194 Bürger - Der neue Hachelauf und die Brücke im Ellernbruch werden fertiggestellt - Der TTCE feiert sein 50jähriges Bestehen - Im Rathaus wird das 25jährige Bestehen der Gemeinde mit früheren und aktuellen Funktions-trägern gefeiert - Das Seniorenzentrum e.V. wird gegründet - Henry Driemeyer vom Boxring 46 erkämpft eine Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften - Die Sanierungs- und Entschlam-mungsarbeiten am Kirchweyher See werden abgeschlossen - Das neue Polizeigebäude in der Alten Poststraße wird bezogen - Der TSV Weyhe-Lahausen besteht 50 Jahre - Der Genky-Club feiert sein 80jähriges Bestehen - Sinkende Einnahmen beim Finanzausgleich und der Gewerbesteuer führen in der Verwaltung zu einer Haushaltskürzung um 20 % - Der Segelsportverein Wiking feiert sein 50jähriges Bestehen - Das Herrenhaus in Sudweyhe wird abgetragen und eingelagert - Das Kirchweyher Jugendhaus besteht 10 Jahre - Das Blasorchester der SVK belegt bei einem Wettbewerb  in den Niederlanden den 1. Platz - Der Brieftauben-zuchtverein "Heimatliebe" besteht 75 Jahre - Johann Meineke aus Leeste wird zum Gemeinde-ehrenbrandmeister ernannt - 

Mit der Eröffnung des Reichstages wird Berlin die Hauptstadt Deutschlands. Die erste Ballonfahrt rund um die Erde wird unter Leitung von Bertrand Piccard erfolgreich beendet. Boris Jelzin übergibt die Amtsgeschäfte an Wladimir Putin.

Das angestrebte Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsidenten Bill Clinton wegen Meineids in der Lewinsky-Affäre beginnt am 7. Januar. Das Verfahren wird einen Monat später eingestellt. Clinton bleibt im Amt. Ebenfalls zu Beginn des Jahres bekannt sich der Gründer und Anführer der terroristischen Vereinigung al-Qaida, Osama bin Laden, zu den Bombenanschlägen, die auf die US-Botschaften in Nairobi und Daressalam verübt worden sind.

In elf Ländern der Europäischen Union wird der Euro eingeführt, zunächst als Buchgeld. . Der Umzug der Bundesregierung von in Bonn nach Berlin erreicht mit dem Einzug des Bundestages ins Berliner Reichtagsgebäude seinen Höhepunkt. Über Deutschland und Europa, ebenso wie in Westasien ist am 11. August eine totale Sonnenfinsternis zu beobachten. 

Chronik 1999 Wikipedia


2000

Zum Bestehen der Partnerschaft mit Madona wird die Straße Madona-Allee (OT Kirchweyhe) eingeweiht. Die Einwohnerzahl erreicht 30.000 - Weyhe beginnt Bau der Sporthalle in Dreye - In Kirchweyhe am Marktplatz wird ein Theater bzw. Kino eröffnet - Genehmigung des neuen Flächennutzungsplan der Gemeinde Weyhe. Änderungen:Mel'hausen/Streulagen,Sudw./Wieltdamm+Wieltseee,Dreye/KiGa Kirchw.:Grundstraße,Erichshof:P&R Kleinbahn/Gewerbe Angelse Sudweyhe:Windernergie/kl.Marsch, Leeste:Hagener Str/Ortsmitte

Neubau der Kreissparkassen-Filiale in Leeste.

Brand in der Mühle Landwehr 

 

Im November beziehen die ersten Astronauten die neue Raumstation ISS. Der Europäische Gerichtshof entscheidet, dass Frauen in der Bundeswehr künftig auch Waffendienst leisten dürfen. Zum ersten Mal findet mit der EXPO 2000 eine Weltausstellung in Deutschland statt.

Die im Spätherbst des vergangenen Jahres begonnene Spendenaffäre sorgt noch lange für Schlagzeilen, in dessen Verlauf die CDU ihren Ehrenvorsitzenden Helmut Kohl zum Rücktritt auffordert. Es sind Spendengelder u.a. von Karlheinz Schreiber, einem Waffenhändler, eingegangen. Die Summe von 1,3 Millionen DM und deren Übergabe auf einem Schweizer Parkplatz werfen immer dunklere Schatten über die CDU. Der Altkanzler Helmut Kohl, der zwar das Vorhandensein illegaler Parteikonten nicht leugnet, weigert sich jedoch, Namen von Spendern zu nennen. Er würde sein Ehrenwort nicht brechen, gibt er als Grund für sein Schweigen an.  Eine Verbindung für Autos und den Eisenbahnverkehr über den Öresund von der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ins schwedische Malmö wird am 1. Juli eingeweiht. Dänemarks Königin Margarethe II. und der Schwedenkönig Carl XVI. Gustaf nehmen die Eröffnungszeremonie des 16 Kilometer langen Tunnels gemeinsam vor.  Aus Moskau kommt die Meldung über den Untergang des russischen Atom-U-Bootes K-141- Kursk, das mit Marschflugkörpern bestückt gewesen ist. Bei dem Unglück kommen alle 118 Soldaten ums Leben. Über die Ursachen wird die Öffentlichkeit zunächst nur spärlich informiert.

Chronik 2000 Wikipedia