4.7.8.1.3 Hagener Hofstellen

 

In der folgenden Tabelle sind die ersten 40 Hausstellen (der Nummerierung nach) von Hagen kurz beschrieben. Einige der Höfe sind in darauf folgenden Kapiteln ausführlicher dargestellt.

 

Quellen: H.Greve: AALeesteHöfe.xls, AALeesteHoefeGebaeude.xls 11 und AALeesteHoefe_1585ff.xls 12

K.Hahn: Häuserliste von Leeste 1815..2000 Stand 20140318.xls 13;

Blaue Schrift: HAGEN.doc Ungeprüfte Daten von J. Boyer 14

Die gelisteten Höfe hatten durchgehend das Amt Syke als Grundherrn. – wenn nicht anders vermerkt.

 

Übersicht:

Hagen 1 Halbmeier

Rendigs

Buchhorn

Hagener Str. 43

[1753: Brandkassen-Nr. 9]

Geschichte

 

1585 wird der Hof als Halbspänner-Hof erwähnt. Harmen Bothe bewirtschaftet ihn.

1659 erscheint der Name Rendigs, und auch 1776 ist noch ein Rendigs auf der Hofstelle.

 

Nach den Böttchers oder Rathjens heiratet 1836 Johann Heinrich Meyer ein. Der Name bleibt bis 1959 auf dem Hof.

 

Heute wohnen in dem Wohnhaus Anja und Klaus Buchhorn.

 

1722 Gerke Rendigs hat mit Wübke Schröder von der Fahrenhorst seines Vattern halben Hoff angenommen, wobey vorhanden: Geestländerey 5 Molt , Wiesenwuchs 12 Tagwerk

Pferde 2 , Fohlen 0 , Kühe 3 , Rinder 1 , Schweine 0 , Schafe 0

Activ - Schulden 0 Rth , Passiv- Schulden 1000 Rth falls ohne Ambts Consens

der volle Weinkauf ist bedungen zu 8 Rth

 

1754 Gerke Rendigs hat Gebken Voss oder Eggers geeheliget und solche zu sich in seinen väterlichen herrschaftlichen Halben Meyerhof genommen, dabey ist vorhanden : Länderey 10 1/2 Molt Wiesenwuchs 0 Tagewerk , Pferde 2 Stück , Kühe 2 , Rinder 1 , Schweine 1 , Schafe 0 . Activ - Schulden 20 Rth. Passiv - Schulden 2000 Rth. der volle Weinkauf ist bedungen zu 5 Rth

 

In der Viehschatz-Liste zu Michaelis 1714 werden 3 Pferde, 2 Kühe, 1 Rind, und ein Schwein aufgeführt. 1811 sind es 2 Pferde und 5 Rinder.

 

1756 hat der Hof 11 Morgen Land, 5 Rinder und 2 Pferde.15

 

1811 sind es an Acker 16 Morgen und 67 Quadratruten.

 

1837 und 1840 erscheint der Halbmeier Johann Heinrich Meyer in den Frachtfahrer –Listen von Leeste.

 

1860: Der Anbauer Wichen Wetjen zu Erichshof kauft von dem Halbmeier Johann Heinrich Meyer Nr.1 zu Hagen 5 Morgen und 54 Quadratruthen um auf der östlichen Hälfte eine selbständige Anbauerstelle in Melchiorshausen zu errichten.

Genehmigt Syke 24. März 1860 königlich hannoversches Amt

 

1860: Der Anbauer Heinrich Wetjen aus Erichshof kauft von dem Halbmeier Johann Heinrich Meyer Nr.1 zu Hagen 5 Morgen und 54 Quadratruthen um auf der westlichen Hälfte eine selbständige Anbauerstelle in Melchiorshausen zu errichten.

Genehmigt Syke 24. März 1860 königlich hannoversches Amt

 

 

Hoferben und Bewohner

1585 Harmen Bothe Halbspänner

1659 Albert Rendiges Halbmeyer

1660 Wilke Meyer

1678 Hinrich Rendigs u. Cath.Bösen

1714, 1732, 1740 Gerke Rendigs

1722 ist Gerke Rendigs mit Wöbke Schröder copuliert

Kinder : Gredge * 1722

        Casten * 1725 + 1727

                          Gerke * 1728

                          Anna Trina * 1730

                          Wöbke * 1733

                          Casten * 1736

                          Rendig * 1739

1753 Gerke Rendigs relicta.

1754 Gerke Rendigs mit Gebken Voss copuliert OO 1754

1776 Gerke Rendigs

1787 Wilhelm Böttcher oder Ratjen

1794 Radjen, Hinrich, (nach der Stelle Rendigs) 0 Kn; 4 M;

1801 Ratjen, Christoph, Halbmeier, oder Stahmann

1811 Rathje, Stoffer; Frau Gebeke; Altvater Heinrich 60 J.; Altmutter Metje 60 J.;

1815 Radjen, Christoph, Halbmeier

1836 Ratjen, Christoph, Halbmeier

1836 [Mutterrolle] Halbmeier Meyer, Joh. Heinr.: Heirat;

1837 Meyer, Joh. Heinr.,

Christoph Böttcher (Rathjen) * 1773 + 1837 Halbmeyer im Hagen

Anne Evers * 1780 + 1848 OO 1810

Kinder : Hinrich * 1810 + 1810

                         Anna Catharina * 1812 OO Joh. Heinr. Meyer

                         Hinrich * 1813 + 1815

                         Anne * 1815 OO J.H. Meyer, Witwer

                         Mette * 1817 OO Albert Rumpsfeld

                         Hinrich * 1819 + 1828

                         Gesche Adelheid * 1821 OO Joh.Dietr.Haake

 

Johann Hinrich Meyer aus Kirchweyhe, Friedr. Meyer Vollmeyer Sohn 1. OO 1836

Anna Catharina Böttcher, Halbmeyer Christoph Böttcher im Hagen Tochter

Kinder: Christoph * 1836 + 1894 OO Anna Marie Fette

                        Hermann Friedrich * 1838

       Johann Heinrich Meyer, Witwer * 1812 + 1887 2. OO 1838

 Anna Böttcher od. Rathjen * 1815 + 1874

Kinder: Anna Cath Friderike * 1839 + 1885

                        Johann Friedrich * 1841

                         Anna * 1843

                         Johann Heinrich * 1845 ausgewandert 1864 New York 16

                         Sophie * 1848 + 1886 OO Joh.Heinr.Blohm

                         Gesche Adelheid * 1850 ausgewandert 1872 Amerika 17

                         Adelheid * 1852 OO Joh.Heinr.Blohm Ww

                         Gesche Dorothea * 1855 + 1857

 

1852 Meyer, Joh. Heinr., Halbmeier 40 J; Anna, Ehefrau 36 J; Christopher, Sohn 16 J; Anne Triene, Tochter 13 J, Friedrich, Sohn 11 J; Anna, Tochter 9 J; Heinrich, Sohn 7 J; Sophie, Tochter 5 J; Gesche Adelheid, Tochter 2 J; Adelheid, Tochter 1 J; Wohlers, Lüdeke, Dienstknecht 27 J; Ehlers, Magrete, Dienstmagd 19 J; Suhling, Adelheid, Dienstmagd 16 J;

 

1855 Meyer, Joh. Heinr., Halbmeier 43 J; Anna, geb. Böttcher, Ehefrau 40 J; Christoph, Sohn 19 J; Anna Cath., Tochter 16 J, Friedrich, Sohn 14 J; Adelheid, Tochter 12 J; Heinrich, Sohn 10 J; Sophie, Tochter 8 J; Gesche Adelheid, Tochter 5 J; Adelheid, Tochter 3 J; Gesche, Tochter 1J; Meyer, Wübke, Dienstmagd 17 J;

 

1858 Meyer, Joh. Heinr., Halbmeier 47 J; Anna, Ehefrau 42 J; Christoph, Sohn 22 J; Anna Cath., Tochter 19 J, Friedrich, Sohn 17 J; Anna, Tochter 15 J; Sophie, Tochter 10 J; Gesche Adelheid, Tochter 8 J; Adelheid, Tochter 6 J; Meyer, Wübke, Dienstmagd 20 J;

 

Christopher Meyer * 28.11.1836 + 22.07.1894 Halbmeyer zu Hagen

Anna Marie Fette aus Süstedt * 1851 + 1944 OO 04.12.1885

Kinder: Anna Adelheid * 1886 + 1959

                        Anne Marie Karoline * 1889 + 1941

                        Johann Herm. Heinr. * 1892 + 1915

1891 Meyer, Christoph, Halbmeier

1886 [Mutterrolle]: Meyer, Christoph: Erbgang;

1907 Meyer, Christoph, Erben, Halbmeier

1910 [Mutterrolle]: Meyer, Heinr. * 1892 , Witwe Meyer, Anna Maria geb. Teske (Fette?)

1927 Meyer, Marie, Landw.; Stubbmann, Georg, Landw.

1936 Meyer, Marie, Landw.; Brenning, Heinr., Arb.; Brenning, Heinr., Hausschlachter

1940 Meyer, Marie, Bäuerin

         Anna Marie Meyer geb. Fette * 1851 + 1944 Bäuerin 1927 und 1940

         Georg Stubbmann Landwirt

1941-45: Kriegsschaden: Meyer, Anna; Fliegerschaden am 26.6.1942;

Totalschaden von Wohnhaus, Scheune u. Stall

1952 Meyer, Anna, Bäuerin

         Anna Adelheid Meyer * 1886 + 1959 Bäuerin 1952 und 1959

1959 Meyer, Anna. Landwirtin,

1960 Klaus Buchhorn Eigentümer seit 1960

1970 Eigentümer: Buchhorn, Klaus

1974 Buchhorn, Otto; Buchhorn, Maria; Küspert, Ewald

2000 Buchhorn, Klaus Anja und Klaus Buchhorn


Hagen 2 Kötner

Schierenbeck

(Hagener Str. 29)

Weyher Bruch 30

[1753: Brandkassen-Nr. 43]

1900: Mit Fahrrad Heinrich Schierenbeck bei der Kutsche Albert Schierenbeck Fahrer der Kutsche Peter Schierenbeck. Daneben Hermann Schierenbeck (wollte nach Amerika, später wieder zurück). Die Eltern sitzen hinten auf der Kutsche18

 

2003 siedelte der Hof aus in das Weyher Bruch. Dort errichtete Heinz-Hermann Schierenbeck einen Pferdehof, den heute Ralf Schierenbeck betreibt.

 

Die Geschichte des Hofes

Die Geschichte des Hofes ist im Folgenden in einem eigenen Kapitel beschrieben.


Hagen 3 Kötner

Dierks

Rose-Landwehr

Ortfeld 50

[1753: Brandkassen-Nr. 28]

Hofansicht 2021 von der Straße „Am Weißen Moor“ [Foto: P. Athmann]

 

Geschichte

 

Die Geschichte des Hofes ist im Folgenden in einem eigenen Kapitel dargestellt.


Hagen 4 Kötner

Gerken

Rumpsfeld

Hagener Str. 50

[1753: Brandkassen-Nr. 44]

Geschichte

 

Im Erbregister von 1585 ist vermerkt, dass Claus Gerken die Hälfte des Halbmeierhofes von Johann Rump erhalten hat.

 

Laut dem Viehschatz Michaelis hat der Hof 1714 3 Pferde, 5 Kühe, 3 Rinder, 6 Schweine und 7 Schafe.

 

1745 Johann Gerken hat sich mit Charlotte Röhen verheyrathet und dieselbe zu sich in seiner Eltern herrschaftliche Köthner- Stette genommen, dabey ist vorhanden : Länderey 4 Molt Wiesenwuchs 4 1/2 Tagwerk , Pferde 2 Stück , Kühe 3 , Rinder 1 , Schweine 6.

Activ Schulden 0 Rth . Passiv Schulden 200 Rth. der volle Weinkauf ist bedungen zu 7 Rth

 

1753 Wohnhaus       7 Fach lang, 38 Fuß breit,

         Scheune          4 Fach lang, 37 Fuß breit,

         Häuslingshaus 3 Fach lang, 26 Fuß breit,

1756 hat der Hof an Acker 13 Morgen; an Vieh sind es 4 Pferde und 8 Rinder,

 

1805 Margarethe Rumpsfeld zum Hagen hat in erster Ehe Cord Hinrich Gerken ( Rose ) aus Leeste zu sich auf ihre herrschaftliche Köthnerstelle genommen, wobey vorhanden: Gartenland 3 Himtsaat, Geestfeldland 36 Himtsaat , Marschland 35 Himtsaat , Wiesenwuchs 21 Himtsaat , vom Radesbruch 18 Himtsaat . Kühe 2 Stück.

Activa 0 Rth , Passiva 200 Rth , der volle Weinkauf ist bedungen zu 2 Rth.

 

1815 beträgt die Größe des Ackers 19 Morgen und 54 Quadratruten. An Vieh sind 2 Pferde und 8 Rinder vorhanden.

 

1837 und 1840 erscheint Johann Rumpsfeld in den Frachtfahrerlisten von Leeste.

 

1837 sind an Ländereien weiterhin 19 Morgen und 54 Quadratruten vorhanden.

 

1885 ist Johann Rumpfeld, Hagen, Mitglied im Kriegerverein Leeste19

1891 hat der Hof 2 Pferde und 8 Stück Rindvieh.

 

Google Luftbild (Geosat Basis EGK / Image Landsat Copernicus) (bearbeitet B. Stolte 2020]

Foto20 des Niedersachsen-hauses von ca. 1936. Es wurde 1942 durch Brandbomben zerstört.

 

 

Hoferben und Bewohner 21

 

1585: Gerken

    Claus Gerken erhält die Hälfte des Halbmeyerhofes von Johann Rump

1659: Harm Gerken Köthner

1660 – 1672: Harm Gerken Köthner

1667 Gerken, Hinrich

1678 Johann Rumpsfeld, vom Einzelhof Rumpsfelde, u. Grete Gerken, Hoferbin

1686 Gercken, Hermann

1712: Gerckens oder Rumpsfeldt, Heinrich

1714: Harmen Gercken

1732, 1740: Hinrich Gercken

1745: Johann Gerken mit Charlotte Röhen copuliert. OO 1745

          Kinder : Harm * 1746

1753, 1755, 1756: Johann Gercken oder Rumpsfeld

1776: Wilken Rumpsfeldt

1792: Harm Rumpsfeld * 1756 + 1822 Köthner in Hagen

          Catharina Margarethe Buschmann * 1770 + 1803 OO vor 1792 ,

          Kinder : Gebke * 1793

                       Gesche * 1796

                       Johann * 1800

1794: Rumpfeldt oder Gercken, Hinrich, Kötner

1787-1822: Gercken oder Rumpfeld, Johann

1801:Gerken, Johann oder Rumpfeld, Köthner

         Witwer Harm Rumpsfeld * 1756 + 1822 Köthner in Hagen

         Metje Wetjen * 1771 + 1839 OO 1804

         Kinder : Catharine Margarete * 1804

                       Diedrich * 1807

                       Becke * 1810

                       Mette * 1815

1805: Margarethe Rumpsfeld, Hagen, und Cord Hinrich Gerken ( Rose ) aus Leeste oo 1805

1811: Rumpfeld, Johann; Frau Trine Margrete;

 

1815: Rumpfeld, Johann

1820: Johann Rumpsfeld * 1800 + 1888 Köthner in Hagen

          Margarethe Holthausen * 1797 + 1861 OO 21.07.1820

          Kinder : Johann * 1820

                        Anna Elisabeth * 1822

                        Casten * 1823 + 1848

                        Friedrich * 1825

                        Cathrine Margarete * 1827

                        Johann Heinrich * 1830 + 1830

                        Johann Heinrich * 1831

                        Hermann * 1834

1836: Rumpfeld, Johann, Kötner

1852: Rumpfeld, Johann, Kötner 56 J; Magrete, Ehefrau 55 J; Johann, Sohn 31 J;

          Friedrich, Sohn 27 J; Magrete, Tochter 25 J; Hildebrand, Adelheid, Dienstmagd 18 

          J;

1854: [Mutterrolle] Kötner Rumsfeld, Joh. , Erbgang;

1854: Johann Rumpsfeld * 1820 + 1895 Köthner im Hagen

          Gesche Wetjen * 1831 + 1914 OO 1854

          Kinder : Margarethe * 1861 + 1929

1855: Rumsfeld, Johann, Kötner 35 J; Gesche, geb. Wetjen, Ehefrau 24 J;

          Rumsfeld, Johann, Altenteiler 60 J; Magrete, geb. Holthusen, Ehefrau 59 J;

          Friedrich, Sohn 28 J; Warnken, Gesche, Dienstmagd 20 J;

          Bosselmann, Lotte, Dienstmagd 17 J;

1858: Rumsfeld, Johann, Kötner 63 J; Magrethe, Ehefrau 62 J; Johann, Sohn 38 J;

          Gesche, Ehefrau 27 J; Rumsfeld, Fritz, Dienstknecht 33 J;

          Warnken, Gesche, Dienstmagd 27 J; Pundsack, Metta, Dienstmagd 18 J;

1861: Rumsfeld, Johann, Kötner 41 J; Gesche, Ehefrau 30 J; Magarethe. Tochter 1 J;

          Rumpfeld, Johann, Altenteiler 66 J; Rumsfeld, Fritz, Haussohn 35 J;

          Bischof, Wübke, Dienstmagd 21 J; Luis, Magarethe, Dienstmagd 20 J;

1872: Johann Rumpsfeld

1891: Rumpfeld, Johann, Kötner

1892: Johann Georg Rumpsfeld * 1859 + 1917 von Rumpsfelde

          Margarethe Rumpsfeld * 1861 + 1929 OO 1892

          Kinder : Johann * 1893 + 1957

1923: Johann Rumpsfeld * 1893 + 1957 Bauer in Leeste

          Anna Meta Holthausen * 1896 + 1975 OO 1923

 

Hofgebäude sind abgebrochen; Reihenhausneubauten , zuletzt Leester Straße 24; Grundstücke verkauft, Neubauten 20 Reihenhäuser Alfelder Straße und Hagener Straße

 

 

 

Häuslingshaus 4A zu Hagen 4

 

1794 Johann Hasenkamp * 1755 + 1827

         Marie Louise Schumacher

         Johann Moormann * 1746 + 1800

1852 – 1854 Albert Frese * 1811 + 1881 Häusler in Hagen

          Adelheid Stubbe * 1811 + 1875 OO nicht in Leeste

          Kinder : Sophie Marie * 05.08.1839 + 30.01.1859

                       Johann Friedrich * 15.09.1841 +

                       Anna * 12.10.1843 +

                       Margarete Adelheid * 01.05.1846 +

                       Heinrich * 10.05.1848 +

                       Dorothea Friderike * 21.09.1851 +

1852 – 1891: Hinrich Mittelmann * 1790 + 1861 Husar aus Borgloh

          Dorothea Moormann, Heinrich Moormanns zu Uchte Tochter OO 1821

          Georg Wilhelm Mittelmann * 1824 + 1882

          Catharine Margarete Ahrens * 1826 + 1893 OO 24.06.1849

          Kinder: Dorothea * 1849

                      Margarethe * 1850

                      Johann Heinrich * 1851 + 1889

1855- 1873 Johann Gieseke * 1803 + 1867 Witwer, Häusler

          Anna Meyer (Hüneke) * 1819 + 1873 OO 1845

1889 – 1932 Heinrich Wetjen * 1862 + 1932 Arbeiter in Hagen

          Meta Wübke Bischoff * 1860 + 1903 OO 1889

1890 - 1907 Cord Hinrich Wienberg * 1852 + 1938 Steinsetzer

          Elisabeth Stahmann * 1844 + 1907 OO 1877

[1885 ist Cord Hinrich Wienberg, Hagen, Mitglied im Kriegerverein Leeste22]

1907, 1911: Gieseke, Wilhelm, Häusler

1923 Diedrich Lemmermann * 1902 + 1973 Arbeiter Hagen

          Johanna Betty Niemeyer * 1901 OO 1923

1927: Gieseke, Wilhelm, Landwirt

1924 – 1952 Hermann Bösche * 1894 Arbeiter in Hagen

          Anna Diederichs

1936: Bösche, Hermann, Arbeiter; Schumacher, Heinrich, Arb. Gieseke, Wilhelm, Landwirt

1940: Bösche, Hermann, Arbeiter; Schumacher, Heinrich, Arb.

26.06.1942 Fliegerschaden, Wohnhaus und Stall zerstört, Johann Rumpsfeld

1945:Herm. Bösche; Fliegerschaden am 26.6.1942; Wohn-u. Stallgebäude zerstört;

1952 : Neubau erhält die Hausnummer Hagen 70

1952: Rumpfeld, Joh.; Schumacher, Heinr., Kranführer

1959: Schumacher, Heinrich, Kranführer; Schumacher, Heiner, Tischler


Hagen 5 Brinksitzer

Rumpfeld

Jathe

Duhr

Hagendamm 26

[1753: Brandkassen-Nr. 59]

Hofansicht 2021

 

[Foto. P.Athmann]

 

Geschichte

 

Ab 1659 ist die Geschichte dieses Hofes nachweisbar: Zu dieser Zeit bewirtschaftet Eiler Thölcken die Brinksitzerstelle.

 

Viehschatz Michaelis 1714 : 4 Pferde, 1 Fohlen, 3 Kühe, 4 Rinder, 4 Schweine,

 

1714 hat der Hof an „Geestländerey 20 Hbt , Wiesenwuchs 3 Tagwerck. 3 Pferde , 4 Kühe und ein Schwein. An Geldvermögen ist vorhanden: „Activ - Schulden 0 Rth , Passiv- Schulden 60 Rth“. Der volle Weinkauf beträgt 6 Rth.

 

1753 Wohnhaus       6 Fach lang, 38 Fuß breit,

         Scheune          3 Fach lang, 22 Fuß breit,

         Scheune          3 Fach lang, 28 Fuß breit,

         Häuslingshaus 3 Fach lang, 22 Fuß breit,

1759 Gerd Castens heyrathet Gebeke Eggers und hat mit derselben seine Brinksitzerey

zum ersten male angenommen, wobey vorhanden : Länderey 1 1/2 Molt , Wiesenwuchs 3 Fuder; Pferde 2 Stück , Kühe 3. Schulden: 100 Rth. Der volle Weinkauf beträgt 4 Rth.

 

1756 sind an Acker 12 Morgen zu bearbeiten; Der Hof hat 4 Pferde und 8 Rinder;

1815 sind an Acker 13 Morgen und 37 Quadratrutenvorhanden, sowie 2 Pferde und 9 Rinder.

 

Im Mai 1803 ist der Brinksitzer Warnke Rumpsfeld, Hagen, mit 5 Pferden in die amtliche Liste der Leester Pferdehalter eingetragen, die alle auf Reisen sind.

 

Für 1833 ist in der Mutterrolle (Eigentümerliste) der Großbrinksitzer Rumpfeld, Albert eingetragen.

 

1837 hat der Hof 13 Morgen und 37 Quadratruten an Ackerfläche.

 

1837 und 1840 erscheinen Casten und Albert Rumpsfeld in den Frachtfahrerlisten.

1866 erfolgt laut der Mutterrolle der Erbgang zu den Erben von Albert Rumfeld.

 

1871 erbt dann laut der Mutterrolle Albert Rumpfeld, wohl der 1849 geborene Sohn des

obigen Alberts. Dieser lebt bis 1930, und 1920 hat Anna Meta Rumpfeld den Vollmeiersohn Heinrich Wetjen vom Hof Leeste 1 geheiratet. Deren Tochter Mathilde erbt 1935 den Hof. Sie heiratet Dietrich Jathe, und beide bewirtschaften ab 1939 den Hof, zusammen mit dem Hof Leeste 1.

 

Der Hof betreibt in den 1950er und 1960er Jahren Milchviehhaltung mit Herdbuch-Zucht.

1959 wird das Rind Laura als „beste Färse“) auf der Kreistierschau in Heiligenfelde ausgezeichnet.

 

Während 1970 Dietrich Jathe noch als Eigentümer eingetragen ist, hat 1974 die Tochter Marie Luise den Landwirt Helmut Duhr geheiratet, und beide wohnen auf dem Hof.

 

Auch im Jahr 2000 wohnt Helmut Duhr mit seiner Frau und seinem Schwiegervater auf dem Hof. 2008 sind nur noch Marie-Luise und Helmut Duhr im Adressbuch eingetragen.

 

Hoferben und Bewohner 23

 

1659: Eilert Thölke, Brinksitzer

1660 - 1672 Eilert Thölke Brinksitzer

1678 Eilert Thölke u. Gesche Melchers

1686: Thölke, Eler

1714 Heine Tölcke

1732, 1740 Albert Tölcke

1753 Casten o. Tölcke, Albert

1755 Casten o. Tölcken Witwe

1759 Gerd Castens heyrathet Gebeke Eggers

1759 Gerd Castens o. Tölcke

1776 Gerd Tölke ( Castens )

1794: Rumpfeld oder Grefen, Hinrich, Kötner; 0 Kn; 1 M; 1794: Warneke Rumpsfeld

          Warneke Rumpsfeld * 1766 + 1826 Brinksitzer in Hagen

          Wübke Meinke * 1775 + 1849 OO 1794

          Kinder : Johann * 1796 + 1825

                       Gebke * 1798 + 1846

                       Anne * 1799 + 1800

                       Harm * 1801 + 1801

                       Anne * 1802

                       Adelheid * 1804 + 1828

                       Hinrich * 1805 + 1809

                       Albert * 1808 + 1866

                       Hinrich * 1810

                       Wübke * 1812

                       Becke * 1813 +1817

                       Hermann * 1815

1801: Wilken, Joh., (beim Hagen), Brinksitzer;

1811: Rumpfeld, Warnke,

1815: Rumpfeld, Warnke, Großbrinksitzer

1833: [Mutterrolle]: Großbrinksitzer Rumpfeld, Alb. Erbgang;

1836: Rumpfeld, Albert, Großbrinksitzer

          Albert Rumpsfeld *1808 +1866 Brinksitzer in Hagen

          Mette Böttcher, Chr.Böttcher (Rathjen) * 1817 + 1879 OO 1843

          Kinder : Wübke * 1846 + 1852

                       Anna * 1848 + 1848

                       Albert * 1849 + 1930

                       Anna * 1851

                       Wübke * 1856

                       Anna Catharina * 1859

1851: Rumpfeld, Albert, Großbrinksitzer 47 J; Metta, geb. Böttcher, Ehefrau 38 J; Albert, Sohn 6 J; Anna, Tochter 4 J; Johann, Sohn 1 J; Siemer, Heinrich, Dienstknecht 18 J;

Töbe, Margarethe, Dienstmagd 18 J; Peters, Margarethe, Dienstmagd 18 J;

 

1861: Rumpfeld, Albert, Großbrinksitzer 53 J; Metta, Ehefrau 43 J; Albert, Sohn 12 J; Anna, Tochter 10 J; Wübke, Tochter 5 J; Steinfort, Albert, Dienstknecht 20 J; Schweers, Gesche Dienstmagd 20 J; Stahmann, Elise, Dienstmagd 16 J;

 

1866: [Mutterrolle] Erben

1871: [Mutterrolle] Erbgang; Rumpfeld, Alb.

Albert Rumpsfeld * 1849 +1930 Brinksitzer in Hagen

Gesche Margarethe Remmers * 1853 + 1919 OO 1883

Kinder : Anna Meta * 1885 + 1920

1891: Rumpfeld, Albert, Brinksitzer

1907: Rumpfeld, Albert, Großbrinks.; Gesche Margarethe Rumpsfeld geb. Remmers +     

          1919

           Anna Meta Rumpsfeld * 1885 + 1920 Brinksitzerin

           Heinrich Wetjen OO 1914

           Kinder : Meta Mathilde * 1920

 

 

„Wer auf Gott vertraut, hat wohl gebaut, 1911“

 

[Detail im Giebel über Hoftür]

Heinrich Wetjen jun., Sohn des Heinrich Wetjen (Leeste 1), heiratet Anna-Meta Rumpfeld und hat mit ihr eine Tochter Mathilde. Anna-Meta stirbt kurz nach der Geburt. Heinrich jun. erbt die "Alte Ziegelei" mit der Hofstelle "Leeste 189" sowie 10 ha Land. Die Tochter Mathilde vh. mit Dietrich Jathe erbt Hagen 5. 24

 

1927: Rumpfeld, Albert, Landw.; Hollwedel, Georg, Arb.; Anna Meta Rumpfeld + 1920;

Albert Rumpfeld + 1930

 

1935: [Mutterrolle] Erbgang; Wetjen, Meta Mathilde geb. 1920

1940: Wetjen, Heinrich, Bauer; Hollwedel, Georg, Arb.

          Meta Mathilde Wetjen * 1920 OO nicht in Leeste

          Dietrich Jathe Landwirt

          Kinder: Marie Luise

 

Der Hof Rumpfeld (Ha 5) fiel an Mathilde Jathe geb Wetjen, der Tochter von Heinrich Wetjen, Leeste 1, aus erster Ehe. Der Hof Leeste 1 wurde ab 1939 von ihr und ihrem Mann, Dietrich Jathe bewirtschaftet.25

 

1952: Wetjen, jetzt Jathe, Mathilde,

1952: Jathe, Dietr. Landw.; Grampler, Bruno, Schlosser; Hollwedel, Georg, Arb.;

1959:Jathe. Dietrich, Ldw.;

1970: Eigentümer: Jathe, Dietrich

1974 - 2016 Marie Luise Jathe-Duhr; Helmut Duhr

1974: Jathe-Duhr Marie-Luise ; Duhr, Helmut

2000: Helmut Duhr, Jathe, Dietrich

2013: Duhr, Helmut, Duhr, Marie-Luise; Bödewig, Dorothea; Bödewig, Nico

 

„Wer auf Gott vertraut, hat wohl gebaut, 1911“

 

[Detail im Giebel über Hoftür]

In den 1950er Jahren betreibt Dietrich Jathe eine erfolgreiche Schwarzbuntzucht. 1959 wird er mit einem Siegerpreis auf der Kreistierschau in Heiligenfelde geehrt („beste Färse“)

[Foto: M. Duhr]


Hagen 6 Brinksitzer

Böttcher

Landsberg

Hagener Str. 33

[1753: Brandkassen-Nr. 91]

Geschichte

 

Diese Stelle ist vor 1685 gegründet worden:

 

1685 nimmt „Heine Bötger von Leeste seine elterliche Brinksitzerey […] an und nimmt darauf zur Ehe Greten Bötgers, bei dieser Brinksitzerey gehört Land 10 Himbtsaat; Heuwuchs 4 1/2 Fuder, Pferde 3 , Kühe und Rinder 6 , Schweine 1, gibt jährlich Zins 5 Rth. 9 mgr. Dienstgeld 2 Rth. 6 mgr. geben beide Weinkauff 5 Rth. 18 mgr“

 

Laut dem Viehschatz Michaelis 1714 sind ebenfalls 3 Pferde, außerdem 1 Fohlen, 3 Kühe, 1 Rind und 1 Schwein auf dem Hof,

 

1748 sind vorhanden: Länderey 1 Molt , kein Wiesenwuchs, 2 Pferde, 2 Kühe, 1 Rind

Activ Schulden 0 Rth . Passiv Schulden 0 Rth. der volle Weinkauf ist bedungen zu 3 Rth.

 

1753 Wohnhaus 6 Fach lang, 35 Fuß breit,

         Scheune    4 Fach lang, 23 Fuß breit,

 

1756 sind 15 Morgen Acker, 2 Pferde und 5 Rinder auf dem Hof.

1763 : Länderey 6 Hbt , Wiesenwuchs: 2 Fuder, Pferde 2 Stück , Kühe 3

Activa 0 Rth. , Passiva 200 Rth. der halbe Weinkauf ist bedungen worden zu 1 Rth

 

1801: Feldland 4 Himtsaat, Gartenland 1/2 Himtsaat, Marschland 8 Himtsaat, 2 Kühe.

Activa 400 , Passiva 0 Rth , der halbe Weinkauf ist bedungen zu 1 Rth.

 

1802: Feldland 36 Himtsaat, Gartenl. 2 Himtsaat, Marschland 6 Tagewerk, Pferde 2 , Kühe 5 Activa et Passiva 0 Rth , der volle Weinkauf ist bedungen zu 2 Rth

 

Hier ist ein starker Zuwachs im Vergleich zu 1801 zu verzeichnen. Hier ist eine gute Mitgift der Gebke Iden zu vermuten, die 1802 den Hoferben Diedrich Landsberg oder Buschmann heiratet.

 

1815 sind an Acker 16 Morgen 56 Quadratruten zur Verfügung, sowie 2 Pferde und 4 Rinder.

 

1837 erscheint D. Landsberg in den Frachtfahrerlisten. Schon 1758 wird auch ein Ahrend Lanßbergen aufgeführt, wobei die Zuordnung zu diesem Hof nicht gesichert ist.

 

Auch 1837 hat der Hof 16 Morgen und 56 Quadratruten.

 

1886 erbt Anna Eggers die Hofstelle. Zusammen mit ihrem Mann, Cord Harries, übernimmt sie die Hofstelle von ihrem Vater, Albert Eggers.

 

1891: 2 Pferde und 4 Stück Rindvieh.

 

März 1903 und September 1909: Cord Harries in Hagen hat eine Kuh zu verkaufen [Syker Ztg. v. 14.3.1903 und 16.9.1909].

Nach dem Tod des Cord Harries im Jahr 1922 erbt sein minderjähriger Sohn Johann Heinrich (* 1912) im Jahr 1925 den Hof.

 

1938 heiratet Johann Heinrich Harries Grete Knief. Als Johann Heinrich 1943 im 2. Weltkrieg fällt, erbt sie die Stelle, obwohl der Hof weiter unter Johann Harries geführt wird.

 

1945 meldet der Hof Johann Harries in Hagen einen Fliegerschaden vom 26.6.1942. Dabei sind 2 Scheunen abgebrannt

 

1970 ist Jürgen Knief der Eigentümer der Stelle, die er wohl von seiner Verwandten Grete Harries geb. Knief überschrieben bekam, die aber mindestens bis 1974 noch lebte.

Hoferben und Bewohner26

1685: Heine Bötger und Grete Bötger

1686: Harries Bötger

1714: Heine Bötger

1716 ist Clauß Böttcher mit Becke Stahmann copuliert worden. OO 1716

         Kinder : Stoffer * 19.8.1716

                      Medge * 19.8.1716

                      Stoffer * 1717

1720 sind Clauß Böttcher und Döbke Hillers copuliert. OO 1720

         Kinder : Gesche * 1720 + 1745

                       Heine * 1724

                       Hinrich * 1728

1732, 1740, 1753: Claus Bötger

1748 ist Heine Böttcher mit Annen Buschmann copuliert OO 1748

          Kinder : Claus * 1752 + 1755

                       Döbke * 1755

1752, ist Heine Bötticher mit Annen Timmermann copuliert OO 1752

          Kinder : Harrier * 1752 + 1753

                       Thrine Adelheit * 1756

1753 Heine Böttcher

1755, 1760: Heine Bötger

1763 Witwe Anne Böttcher und Arend Ratjen

1776: Arend Böttger

1787: Claus Böttger

1787 Heine Böttcher

1787 oder später, vor 1822: Diedrich Landesbergen

1801 Gerd Eggers und Gesche Suling

1802 Gebke Iden und Diedrich Landsberg

         Diedrich Landsberg oder Buschmann *1775 + 1840 Kleinbrinksitzer

         Gebke Iden * 1779 + 1855 OO 1802

         Kinder : Albert * 1803

                      Arend Heinrich * 1806 + 1869

                      Anna * 1810

                      Anne Catharina * 1813 OO Arend Voigt

                      Adelheid * 1816 + 1840

                      Anna Gesche * 1818 + 1885 OO Albert Eggers

                      Gebke * 1818 OO J.H.Schweers

1811: Landsberg, Diederich; Frau Gebeke; Altmutter Depke 60 J;

         Altmutter : Debke Böttcher * 1755 + 1831 Ww.Heine Böttcher

1815:Landsberg, Dierk, Kleinbrinksitzer

1836: Landsberg, Diet., Großbrinksitzer

1837: Landsberg, Dietrich, Brinksitzer, Frachtfahrer, 1 Wagen [Verz. Frachtfahrer A. Syke]

1851: Albert Eggers großer Brinksitzer * 1817 + 1909 OO 1851

          Anna Gesche Buschmann, * 1818 + 1885, Gebke Iden Tochter

          Kinder : Anna * 1852 OO Heinr. Harries

                       Margarethe * 1854

                       Adelheid * 1859

 

1852: Eggers, Albert, Kleinbrinksitzer 36 J; Anne Gesche, Ehefrau 31 J; Anna, Tochter 1 J;

          Landsberg, Gebke, Altenteilerin 71 J; Ahrend, Sohn 46 J; Eggers, Beke,   

          Dienstmagd 21 J;

1854: Mutterrolle: Großbrinksitzer Eggers, Alb. Heirat;

1855: Eggers, Albert, Brinksitzer 38 J; Anna Gesche geb. Landsberg, Ehefrau 35 J; Anna,            Tochter 3 J; Marg., Tochter 2 J; Landsberg, Ahrend, Altenteiler 50 J; Rendigs,                      Adelheid, Dienstmagd 22 J;

1858: Eggers, Albert, Brinksitzer 41 J; Anna Gesche geb. Landsberg, Ehefrau 38 J; Anna,            Tochter 6 J; Marg., Tochter 5 J; Landsberg, Ahrend, Dienstknecht 53 J; Eggers,                  Anna Gesche, Dienstmagd 24 J; Eggers, Magrethe, Dienstmagd 15 J;

1861: Eggers, Albert, Brinksitzer 43 J; Anna Gesche geb. Landsberg, Ehefrau 42 J; Anna,            Tochter 9 J; Marg., Tochter 8 J; Adelheid, Tochter 2 J; Landsberg, Ahrend,               

          Haussohn 55 J; Hildebrand, Dorothea, Dienstmagd 19 J;

1882: Johann Cord Harries aus Wachendorf * 1854 + 1922 OO 16.06.1882

          Anna Eggers Brinksitzerin * 1852 + 1921

          Kinder : Anna Meta * 1883 +

                       Albert Heinrich * 1885 +

1886: Erbgang Harries, Cord u. Ehefrau Anna geb. Eggers

1891: Eggers, Albert, Brinksitzer

1910: Albert Heinrich Harries * 1885 Großbrinksitzer

          Anna Adelheid Heins aus Melchiorshs.* 1883 + 1959 OO 1910

          Kinder : Johann Heinrich * 1912 + 1943 gefallen Russland

1907, 1911: Harries, Cord Großbrinksitzer; Rendigs, Johann, Großbrinksitzer;

1925: Erbgang; Harries, Joh. Heinr. geb. 9.3.1912

1927 Albert Harries Landwirt Georg Moormann RB-Inspektor

1927: Harries, Adolf; Landw.; Moormann, Georg, Eisenbahninspektor;

1936: Harries, Adelheid, Landwirtin;

1938: Johann Heinrich Harries * 1912 + 1943 Landwirt

           Anna Grete Knief OO 1938

1940: Harries, Adelheid, Bäuerin; Harries, Joh. Bauer

1945: Johann Harries; Fliegerschaden am 26.6.1942; Scheunen abgebrannt;

1952: Eigentümer: Johann Harries

1952: Harries, Grete, Landwirt; Klaube, Rudi, Bergarbeiter; Rother, Anna, Arbeiter; 

          Skudelny, Gottfried, Schlosser.

1959: Harries, Adelheid, Hsfr.; Harries, Grete, Landwirtin;

1970: Eigentümer: Knief, Jürgen

1974: Harries, Grete; Leimke, Jonny; Nienaber, Cord; Schumacher, Heiner

2000: Knief, Jürgen; Meyer, Axel; Bischoff, Tim

2013: Knief, Jürgen, Ivanka; Meyer, Axel; Müller, Thomas, Mirko;

          Straßberger, Alexander, Sabine

 


Hagen 7 Brinksitzer

Bothe oder

Voß

Rendigs

Hagener Str. 44

Der ehemalige Hof Bothe-Rendigs an der Hagener Straße auf einem Google Satellitenbild: 27 hier ist der Hof noch nicht durch Wohnhäuser ersetzt.

Geschichte

 

Der Hof wird vor 1745 gegründet.

 

In der Pferdeliste von 1803 ist Johann Voß mit 2 Pferden eingetragen, die sich auf Reisen befinden.

 

1827 heiratet Ahrend Rendigs (* 1793) die Erbtochter Margerethe Bothe (Voss). Er wird in der Mutterrolle als „Großbrinksitzer“ bezeichnet. Woher er stammt, ist noch nicht recherchiert.

 

1837 und 1840 erscheint Ahrend Rendigs in den Frachtfahrerlisten.

 

1837 hat der Hof 10 Morgen 10 Quadratruten Land.

 

Ahrends und Margarethes ältester Sohn Albert (*1830) heiratet 1866 Anna Bauermeister aus Kirchweyhe und übernimmt spätestens nach dem Tod seines Vaters (1875) den Hof. Sein Bruder Heinrich (*1843) heiratet in die Anbauerstelle Hagen 25 (Weyher Bruch 25) ein: 1876 wird die Erbtochter Wübke Warneke seine Frau.

 

Die 1848 geborene Schwester von Albert, Wübke, heiratet 1875 den Anbauer Cord Heinrich Wienberg von der Stelle Hagen 27 (Am Weißen Moor 92).

 

1891 ist kein Pferd mehr vorhanden, aber 3 Rinder sind auf dem Hof.

 

1899 heiratet Alberts und Annas Sohn Johann Arend (* 1872) Meta Helmers. Er hat wohl seit Alberts Tod (1885) den Hof weitergeführt.

 

Margarete Anne, die 1878 geborene Tochter von Albert und Anna, heiratet Heinrich Wetjen von der Anbauerstelle Leeste 92 (An der Beeke 39).28

 

Als Johann Arend im Jahr 1940 stirbt, ist sein Sohn Johann Alfred schon mit Anna Meta Adele Frese verheiratet. Sie erben den Hof und führen ihn bis nach 1970 weiter.

 

1945 meldet der Hof einen Fliegerschaden vom 28.6.1942; sämtliche Wirtschaftsgebäude sind zerstört, darunter Scheune u. Stall

 

1948 zieht die Flüchtlingsfamilie Irmer auf den Hof: Lothar und Edmund Irmer mit ihren Eltern. Zunächst arbeitet der Vater bei Freese in der Nachbarschaft, später ist er dann bei der Mühle Warneke am Leester Bahnhof angestellt. Die Mutter verdient durch gelegentliche Putzarbeiten hinzu. 1950 ziehen die Irmers dann in ein gepachtetes Haus am Weidufer.29

 

Der Hof Rendigs im Jahr 1998 (Hagener Straße 44) [Ausschniit aus Luftfoto vom Ballon / Repro: B.Stolte]

2019 wird der Hof abgerissen und durch Wohnhäuser ersetzt.

2019 werden nach dem Abriss des Hofes hier Reihenhäuser gebaut.

 

Zur Stelle Hagen 7 gehörte auch ein Häuslerhaus (heutige Hagener Str. 27).

 

Hoferben und Bewohner30

 

1659, 1660, 1667: Voß, Heinrich

1678, 1686: Voß, Harrier

1712: Wilken Voß

1714: Voß Harrier

1714: Hinrich Drücker

1745: Johann Bothe oder Voß Brinksitzer beym Hagen und Gebke Landsberg copuliert

          Kinder : Hinrich * 1745 + 1811

                       Johann * 1751

                       Gesche * 1752

1731: Hinrich Bothe oder Voß oo Metje Hillers

1732: Wilcke Voß

1740: Hinrich Voß Hagen

1753, 1755, 1760, 1776, 1787: Hinrich Voß oder Drücker

1775: Hinrich Bothe oder Voß Brinksitzer im Hagen und Margarethe Denker copuliert

          Kinder: Friedrich * 1776 + 1839

                      Hinrich * 1781 + 1826

                     Johann * 1788 + 1833 ledigen Standes

1787 oder später, vor 1822: Friedrich Voß oder Bothe

1794: Voß oder Bothe, Johann

1801:Voß oder Drücker, Hinrich, Brinksitzer

1806: Friedrich Bothe ( Voss ) * 1776 + 1839 Brinksitzer im Hagen

          Adelheid Castens * 1778 + 1862 OO 1806

          Kinder : Margarethe * 1806

                       Hermann * 1809

                       Anna Catharina * 1816

1827: Mutterrolle: Heirat Großbrinksitzer Rendigs, Arend

1827: Arend Rendigs * 1793 + 1875 Brinksitzer im Hagen

         Margarethe Bothe ( Voss ) * 1806 + 1873 OO 1827

         Kinder : Adelheid * 1828 + 1829

                      Albert * 1830 + 1885

                      Adelheid * .1832

                      Friedrich * 1835 + 1836

                      Arend Heinrich * 1837 + 1875

                      Friedrich * 1840

                      Heinrich * 1843 oo 1876 Wübke Warneke (Hag 75)

                      Wübke * 1848 oo 1875 Cord Hr. Wienberg (Hag 27)

1836: Rendigs, Arend, Großbrinksitzer

1852: Rendigs, Arend, Kleinbrinksitzer 60 J, Margarethe, Ehefrau 46 J; Anne Adelheid,                Tochter 18 J; Friedrich, Sohn 12 J; Ahrend, Sohn 15 J; Heinrich, Sohn 9 J; Wübke,            Tochter 5 J; Voß, Adelheid, Altenteilerin 75 J;

1855: Rendigs, Arend, Brinksitzer 63 J, Margarethe geb. Bode, Ehefrau 49 J;

          Friedrich, Sohn 15 J; Heinrich, Sohn 11 J; Wübke, Tochter 8 J;

          Bode, Adelheid, Altenteilerin 79 J;

1858: Rendigs, Arend, Brinksitzer 65 J, Margarethe geb. Bode, Ehefrau 53 J;

          Heinrich, Sohn 15 J; Wübke, Tochter 11 J; Kastens, Adelheid, Altenteilerin 82 J;

1861: Rendigs, Arend, Brinksitzer 68 J, Margarethe geb. Bode, Ehefrau 54 J;

          Heinrich, Sohn 17J; Wübke, Tochter 14 J; Bode, Adelheid, Altenteilerin 84 J;

1866: Mutterrolle: Erbgang Rendigs, Albert

 

1866: Albert Rendigs * 1830 + 1885 Brinksitzer in Hagen

          Anna Bauermeister aus Kirchweyhe * 1839 + 1891 OO 30.11.1866

          Kinder : Margarethe * 1868 + 1872

                       Johann Arend * 1872 +1919

                        Albert * 1875

                        Margarete Anne * 1878 oo Heimr. Wetjen (Lee 92 , AdBeeke 39)

1887: Mutterrolle: Erbgang Rendigs, Joh. Ahrend

1891: Rendigs, Heinrich, Anbauer

1899: Johann Arend Rendigs * 1872 + 1919 Brinksitzer in Hagen

          Meta Helmers * 1874 + 1940 OO 10.11.1899

          Kinder: Johann Alfred * 1900 +

          Heinrich * 1901 + 1939

1927: Rendigs, Meta, Landwirt

1934: Johann Alfred Rendigs * 1900 Brinksitzer in Hagen

          Anna Meta Adele Frese * 1905 + 1955 OO 21.03.1934

1940: Rendigs, Meta, Landw.;

1941: [Mutterrolle] Rendigs, Alfred, Landwirt [– s. 1.Grundbuch Hagen.xls]

1945: Rendigs; Joh., Fliegerschaden am 28.6.1942; sämtliche Wirtschaftsgebäude   

          zerstört; Scheune u. Stall

1952: Eigentümer: Rendigs; Joh.,

1952: Münch, Arno, Steinholzleger; Rendigs, Johann Landw.; Rudolph, Karl, Arbeiter

1959: Heinichen, Charlotte. Arb.; Rendigs, Johann, Ldw; .Rudolph, Karl, Arbeiter;

1970: Eigentümer: Rendigs, Johann,

1974: Rendigs, Johann; Schumacher, Karl-Heinz

2000: Rendigs, Alice; Schuhmacher, Karl-Heinz

2008: Reit, Björn; Rendigs, Alice; Schuhmacher, Karl-Heinz, Bärbel; Torrealba Laforet,

          Maria

2013: Schuhmacher, Karl-Heinz, Bärbel; Steinkamp, Peter; Yaquobi, Fariba, Reza


Hagen 8 Brinksitzer / Halbmeier

Schmidt beim Hagen

Neumann

Harms

Freese

Hagener Str. 46

[1753: Brandkassen-Nr. 94]

Bei Boyer: Am Weißen Moor 18; Schmidt ist Hagener Str. 46 bzw. Hagen 8A zugeordnet

Das Wohnhaus um 1913 – mit (v.l.) Dietrich Freese, Adele Freese, Anna Freese geb. Wittrock

[Foto/Repro H. Riehn, Leeste]

 

 

Geschichte

 

Von 1714 bis 1820 ist der Hof in Händen der Familie Schmidt. 1820 kauft der Arzt Dr. med. Heinrich Gottfried Neumann den Hof.

 

1714 hat der Hof nach dem Viehschatz 3 Pferde, 3 Kühe, 2 Rinder, aber kein Schwein.

 

1753 ist ein Wohnhaus (5 Fach lang, 31 Fuß breit) und eine Scheune (3 Fach lang, 19 Fuß breit) verzeichnet.

 

1756 hat der Hof an Acker 5 Morgen und an Tieren 2 Pferde und 4 Rinder,

 

1835 bewirtschaftet der Hof an Acker 7 Morgen und 15 Quadratruten.

 

1858 ist die Stelle im Besitz von Stefan Marzius und Wilhelm Drücker [Häuserliste]

 

1862 kauft der Viertelmeier Casten Harms ( Nr. 13 zu Leeste) die Halbmeierstelle Hagen Nr.8

 

1863 brennt die Stelle ab:

Der durch Ablösung freie Viertelmeier Casten Harms erklärt, daß das Haus

seiner freien Anbauerstelle Nr. 8 zu Hagen abgebrannt und nicht wieder

aufgebaut werde. Das Land solle seiner Viertelmeierstelle beigelegt werden.

Zu der Anbauerstelle gehören :

1. Geestheide 37 Quadratruthen

2. Garten am Hause 1 Morgen

3. Heide beim Schlade 2 Morgen 104 Quadratruthen

 

4. In der Streitheide 2 Morgen 69 Quadratruthen

5. Rumpsfelder Heide 1 Morgen 75 Quadratruthen

6. in der Wulfhooper Heide 2 Morgen 6 Quadratruthen

10 Morgen 51 Quadratruthen

Davon ist Nr.4 an Hermann Hollwedel zur Errichtung einer Anbauerstelle

verkauft. Bleibt der Bestand der Stelle 7 Morgen 102 Quadratruthen

Genehmigt Syke 16. Juli 1863 königlich hannoversches Amt

1865: Zimmergeselle Georg Keloh zu Melchiorshausen

Die Anbauerei wird aus dem von dem Halbmeier Wilhelm Drücker zu Hagen Nr.8

gekauften Grundstück zu 5 Morgen 54 Quadratruthen in der Wulfhooper Heide

belegen, gebildet.

Genehmigt Syke 22. März 1865 königlich hannoversches Amt

1867 ist Otto Kuhlmann in der Mutterrolle (unter 8A?) eingetragen

1869 kauft Johann Heinrich Freese die Stelle. Einen Teil der Stelle kauft Freese, auf dem verbliebenen Teil baut der Verkäufer, Otto Kuhlmann, ein neues Haus.31 Er wird vom Halbmeier zum Kleinbrinksitzer, und der eingetauschte Köthnertitel geht an Joh. Georg Kehlenbeck, Hagen Nr. 10.

Um 1885 ist Johann Hr. Freese, Hagen, Mitglied im Kriegerverein Leeste32

1873 kauft Hermann Kastens das Haus von Kuhlmann. [wenn sich denn die Bemerkung “Kastens. Hermann, 1873, Kauf“ in der Häuserliste auf das Haus von Kuhlmann bezieht.]

1891 hat der Hof kein Pferd und nur 2 Kühe.

1892: Auf der Stierkörung des Districts Kirchweyhe ist der Halbmeyer Freese aus Hagen mit einem 2,5-jährigen schwarzbunten Bullen der ostfriesischen Weserrasse vertreten.33

1896 erbt Johann Heinrich Frese den Hof. Er ist mit Anna Wittrock verheiratet.

Ob sich die Verkaufs-Anzeige v. 1.11.1898 in der Syker Zeitung auf diesen Hof bezieht, muss noch bestätigt werden.

Gehört vielleicht auch zu Hag 16:

1904: Inventar- und Viehverkauf wg. Aufgabe der Landwirtschaft Verkauf wegen Aufgabe der Landwirtschaft im Mai 1904. 34

 

1921 hält der Leester Maler J.H. Schleede den Hof der Familie Freese auf einem Ölbild fest.35

2012: Abriss und Neubau Wohnungen

Ein Foto aus jüngerer Vergangenheit – vor dem Abriss. [Foto: H. Wetjen36]

Hoferben und Bewohner37

1660 Meyer, Curdt; jetzt Schmit, Gerdt, Brinksitzer

1678: Gerd Schmidt, Hoferbe und Wobbeke Hünken

1686 Gerdt Schmidt beym Hagen

1714: Gerdt Schmidt Hagen

1725: Gerd Schmidt aus Leeste hat mit Gretje Rumpsfeld seines Vattern herrschaftl.

Brinksitzerey angenommen wobey vorhanden : Saat - Land 0, Wiesenwuchs 0

Pferde 2 , Kühe 3 , Rinder 2 , Kälber 0 , Schweine 0 , Schafe 0 .

1726 ist Gerd Schmidt mit Gredge Rumpsfeld copuliert.

Kinder : Johann * 1726

Johann Hinrich * 1727

Hinrich * 1733

Gerd * 1737 + 15.12.1752

Hinrich * 1741

Gerd (?) * 1745

 

1732,1740: Gerdt Schmidt Witwe

1745 Hinrich Schmidt von Hagen mit Gesche Böttcher copuliert.

Kinder : Hinrich * 1746

Maria Dorothea * 1751

Hinrich Schmidt und Marie D. Heitmann

1749: Anna Schmidt hat Gerd Eggers geheyrathet und selbigen auf ihre herrschaftliche kleine Brinksitzerey genommen, wobey vorhanden : Länderey ein Garten von 1 Hbt , Wiesenwuchs 0 Pferde 0 , Kühe 2 Stück , Rinder 1 , Schweine 0 , Schafe 0,

1753, 1755: 1760: Gerdt Schmidt beym Hagen

1775: Gerd Schmidt * 1756 + 1796

Metje Remmers * 1754 + 1793 OO 1775

1776, 1787: Gerdt Schmidt beym Hagen

1787 oder später, vor 1822: Dr. Neumann

1794: Der Brinksitzer Schmidt, Gerd, erscheint in der Schul-Liste mit „1 Knabe, 1 Mädchen“;

1794 Gerd Schmidt in Leeste hat in zweiter Ehe Margarethe Landsberg daselbst

zu sich auf seine herrschaftliche Brinksitzerey genommen, wobey vorhanden:

Geestland 6 Himtsaat, Marschland 1 Tagwerk , Wiesenwuchs 1 Tagwerk , Kühe 3 , Rinder 1

1797 Gerd Schmidts Witwe Margarethe Landsberg zu Leeste hat in zweiter Ehe Hinrich Wetjen auf ihre herrschaftliche Brinksitzerstelle genommen, wobey vorhanden : Geestland 6 Himtsaat , Marschland 1 3/4 Tagwerk , Kühe 2 , Schweine 1 Stück

1801: Schmid, Gerd, beim Hagen; Brinksitzer ;

1808: Johann Heinrich Schmidt * 1775 + 1845 Bks., Hufschmied

Anna Gesche Hüsing * 1779 + 1816 OO 1808

Margarethe Anne Hüsing * 1783 + 1864 OO 1817

Kinder. Johann Hinrich * 1809

Ratje * 1812

Albert * 1814

Hinrich Gottfried * 1816 die Mutter starb im Kindbett

Anna Gesche * 1818

1815: Schmidt, Johann, Mittelbrinksitzer

1816 Johann Schmidt zu Leeste, hat in erster Ehe Gesche Hespen aus Kirchhuchting im

Bremischen Gebiet, zu sich auf seine herrschaftliche Brinksitzerstelle genommen, wobey vorhanden : Gartenland 2 Himtsaat , Ackerland 6 Himtsaat, Marschland 6 Himtsaat , Weiden 24 Himtsaat Vieh ist nicht vorhanden, da es als Abfindung an den Interimswirth gegeben wurde.

1820 Dr. med. Neumann

1820 Heinrich Gottfried Neumann aus Leeste hat mit Genehmigung Königl. Cammer vom 17.Febr.1820 des Johann Heinrich Schmidt Kleinbrinksitzerstelle käuflich an sich gebracht.

 

Georg Wilhelm Neumann, * 1740 + 1819 Kantor und Schulmeister

Gottfried Heinrich Neumann * 1772 + 1831 Doctor medicinae

Georg Wilhelm jun. Neumann *1776 + 1812 Chirurg Doctor medicinae

Georg Wilhelm jun Neumann * 1776 + 1812 Chirurg Dr med.

Adelheid Ahrens OO 1810

Kinder : Sophie Agnese * 1810

1836: Neumann, Heinrich, Mittelbrinksitzer, Erben

1837: Neumann, Doktor

1852: Drücker, Johann, Halbmeier 63 J; Margarethe, Ehefrau 52 J; Dunkhase, Anna, Tochter v. J. Drücker 23 J; Johann Heinrich 1 J; Frische, Heinrich, Dienstknecht 22 J; Ahrens, Triena Marg., Dienstmagd 24 J;

1855: Wulfes, Karl, Grenzaufseher 50 J; A., Ehefrau 46 J; Sophie, Tochter 6 J; Karl, Sohn 4 J; Caroline, Tochter 1 J;

Karl Wulfes * 1805 + Ksp.verlassen Grenzaufseher

Auguste Mackensen * 1809 + Ksp.verlassen OO nicht in Leeste

Kinder : Jenny Louise * 1849 + Ksp.verlassen

Auguste Sophie Emilie * 1850 + Ksp.verlassen

Sophie Louise Auguste * 1852 + Ksp.verlassen

Carl Wilhelm Emil * 1853 + Ksp.verlassen

Caroline * 1855 + 1855

1858: Kauf: Stefan Marzius m. Drücker, Wilh.

1861: Wehrenberg, Wichen, Häusler 47 J; Magarethe, Ehefrau 49 J; Anna, Tochter 13 J;

Gesche, Tochter 11 J;

1862: [Mutterrolle] Harms, Casten

1863 abgebrannt

1867: [Mutterrolle] Kuhlmann, Otto

1869 Kauf durch Johann Heinrich Frese und Anna Adelheid Voss OO 1851

1869: [Mutterrolle] Freese, Joh. Heinr.

1891: Wehrenberg, Ahrend, Häusler

1896: Erbgang an Johann Heinrich Frese und Anna Wittrock OO 1888

1896: [Mutterrolle] Freese, Joh. Heinr. jun. Erbgang;

1907 , 1911: Freese, Johann, Halbmeier

1907: Johann Heinrich Frese

1927: Freese, Dietrich, Landwirt

[Mutterrolle: Freese, Diedrich, Halbmeyer]

1927: Dietrich Wilh.Friedrich Frese und Meta Elise Stubbe Halbmeyer OO 1924

1940: Freese, Dietrich, Bauer

1952: Freese, Dietrich, Landw.; Rudolph, Karl, Rentn.

1959: Freese, Dietrich, Landw. ; Lux, Alfred, PostfArb.;

1959: Joh.Henrich Kurt Frese und Adelheid Sophie Daneke OO 1959

1970: [Eigentümer] Freese, Dietrich

1974: [Einwohnerliste] Freese, Dietrich; Freese, Heinr.

2000: [Einwohnerliste] Schaarschmidt, Norbert

 

Diese Aufnahme zeigt den Hof an der Hagener Straße aus einer anderen Perspektive38

Der Freesen-Hof im Jahr 1998 (Hagener Straße 46) [Ausschniit aus Luftfoto vom Ballon / Repro: B.Stolte]

Das von B.Stolte bearbeitete Google Luftbild/Karte zeigt die ehemalige Lage des Hofes in Google Maps.39

Der Neubau: Hagener Str. 46

[Google 3D Darstellung 2022

Data SIO NOAA US Navy GEBCO

Image Landsat /Copernicus]

_______________________


Hagen 9 Brinksitzer

Freese

Rameau

Schlader Weg 20

[1753: Brandkassen-Nr. 139]

Hagen 9 (um 1920?) [Foto a.d.B. von Hilde Hibdon / Bernd Stolte) / Repro: Birgit Stolte]

Geschichte

Viehschatz Michaelis 1714 : 3 Pferde, 3 Kühe, 2 Rinder, 0 Schweine,

1716/17, Nr. 2: „Hinrich Voß und Debcke Landßberg haben Voß herrschaftlige kleine Brincksitzerey zu Leeste mit einander angenommen“/ 6 Himtsaat Geestland, 1 Pferd, 3 Kühe, 1 Rind; 3 Rthlr. Weinkaufgeld

1727: Vergleich zur Einheirat von Gretchen Wetjen

Rolf Voß - Gretjen Wilkens Actum den 24.Oktober 1727

Ein Vergleichnis zwischen Rolf Voß und seinem Vater und Gretjen Wetchen als Braut und ihren Eltern.

Nachdem Albert Voß als Pfarr-Meyer bey der Heyrath seinem Sohn Rolf Voß seine kleine Brinksitzerey übergibt mit vollem dazu gehörigen, so behält er vor sich:

1. die Tage seines Lebens erstlich freye Kost und Kleider für sich und seine Frau.

2. Verlangt er zwei Himten Saatrecht des besten Landes

3. Die alte Mutter in Voß Hause behält auch vor sich , 5 Pfund rein Flachs und 3 Pfund Hede. Dabey versprechen die alten ihrem Sohn und Schwiegertochter in den Haupt-geschäften nach Vermögen gehörigst Hand zu leisten und friedsam mit ihnen zu leben.

4.der zweite Sohn Albert Voß soll haben von seinem Bruder Rolf 20 Rth., davon er 10 Rth. soll zu seiner Ehe , die übrigen 10 Rth nach Landes Gebrauch Termin

5. Die Tochter Becke solle auch haben 20 Rth bey ihrer Heyrath und zwey Kühe samt einer beständigen Oberdecke und ein ziemlichen Kasten.

6. Ingleichen soll auch die Tochter Metje Voß bey ihrer Heyrath 20 Rth haben, zwey Kühe, auch eine beständige Oberdecke, und weil sie aber allzeit fleißig bey der Stette gearbeitet, soll sie auch als den voraus haben einen züchtigen schwarzen Rock, damit sie vor Leuten bestehen kann, ungleich erster ziemlich haben.

7. von den 20 Rth.sollen die Töchter auf den Brautmorgen eine jede nur 10 Rth bar von ihrem Bruder Rolf empfangen, die übrigen 10 Rth. sollen sie nach hießigem Gebrauch in Terminen gewiß zu erwarten haben. Franz Münder Pastor

1753 Wohnhaus (5 Fach lang, 32 Fuß breit), Scheune (3 Fach lang, 19 Fuß breit)

Im Mai 1803 ist der Brinksitzer Dierck Voß, Hagen, mit 2 Pferden in die amtliche Liste der Leester Pferdehalter eingetragen.

 

1806 Friedrich Bode oder Voss im Hagen hat in erster Ehe Adelheid Castens aus Leeste zu sich auf seine herrschaftliche Brinksitzerstelle genommen, wobey vorhanden: Gartenland 3 Himtsaat, Geestland 12 Himtsaat, Wiesenwuchs im Radesbruch 1 1/2 Himtsaat, von den Erichshofer Parzellen , die Vorwiese 2 Tagewerk , Pferde 2 , Kühe 2 , Rinder 1 Stück.

Activa et Passiva 0 Rth, der volle Weinkauf ist behandelt zu 2 Rth

1815: Der Hof hat an Acker 16 Morgen und 7 Quadratruten, sowie 2 Pferde und 9 Rinder.

1819 Diedrich Voss zu Hagen nimmt in erster Ehe Anna Margarethe Niemeyer aus Lahausen

zu sich auf seine herrschaftliche Brinksitzerstelle, wobey vorhanden : Gartenland 6 Himtsaat , Feldackerland 8 Himtsaat , Neubruch 12 Himtsaat , Marschland auf Erbenzins 7 3/4 Himtsaat. Es stehen 2 Pferde, 2 Kühe, 1 Rind und ein Schwein im Stall.

1837 und 1840 erscheint Hinrich Bosse in den Frachtfahrerlisten.

1837 hat der hof 16 Morgen und 7 Quadratruthen an Land.

1891 kauft der Ziegelmeister Daniel Rameau aus Arsten den Hof und zieht mit seiner Famiiie hierher. Ursprünglich waren sie wohl aus Barntrup nach Arsten gezogen. Sein Sohn Hermann ist ebenfalls Ziegelmeister und arbeitet 1921 auf der Leester Ziegelei. Er erbt 1899 die Stelle.

Am 7.5.1904 erscheint eine Anzeige in der Syker Zeitung, in der Heinrich Freese sein Inventar zum Verkauf anbietet – wegen der Aufgabe der Landwirtschaft.

1907 ist die Hofstelle verpachtet: Die Familie Rameau ist nach Nienburg verzogen. Sie kommen dann 1921 wieder nach Hagen zurück. Die Söhne Friedrich und Gerhard wandern 1923 nach Seattle in den USA aus.

Um 1940 wird auf dem Hof ein Bunker angelegt, der in den folgenden Kriegsjahren Schutz bieten soll.40 Zu dieser Zeit ist Gesine Rameau, Hermanns Ehefrau, die Besitzerin der Stelle.

1970 ist dann Anna Stolte geb. Rameau die Besitzerin. Sie erbt nach 1950, dem Sterbejahr ihrer Mutter Gesine, den Hof. Sie hat Heinz Stolte vom Nachbarhof (Hagen 42) geheiratet.

Das Haus im Jahr 2021 [Foto: P.Athmann]

 

Hoferben und Bewohner41

1659, 1660, 1667: Reineke Voß

1678: Reineke Voß oo Catharine Schröder, Hoferbin

1714 Hinrich Voß

1716/17: Hinrich Voß oo Debcke Landßberg

1732,1753, 1755, 1760 Hinrich Voß

1776 Harrier Voß

1787: Hinrich Voß

1787 oder später, vor 1822: Dierck Voß

1794: Voß, Dirk, Brinksitzer; 2 Kn; 1 M;

1801: Voß, Hinrich, Brinksitzer;

1803: Voß, Dierk, Brinksitzer

1811: Voß Diederich; Frau Adelheid;

1819: Diedrich Voss, Diedrich Voss im Schlade Sohn, Brinksitzer Schlade

Anne Margarethe Niemeyer, Hinrich Niemeyer zu Lahausen Tochter. OO 1819

1824: Heuer Voss,

Anna Margarethe Niemeyer, Bks Dierk Voss im Schlade Witwe OO 1824

Kinder : Diedrich * 1825 + 1850

Anna * 1827 OO J.H.Rumpsfeld

Anna Adelheid * 1831 + 1895

1834: Gerd Heinrich Bosse (Böttcher) Christoph Bosse zu Leeste Sohn Interimswirt

Anna Margarete Niemeyer Wwe des weil Brinksitzers Heuer Voss im Schlade OO 1834

Kinder : Becke Böttcher (Bosse) * 1834

1836: Bosse, Heinrich, Kleinbrinksitzer

1837, 1840: Bosse, Hinr., Frachtfahrer, 1 Wagen [Verz. Frachtfahrer A. Syke, 1837,1840]

1852: Freese, Joh. Heinr., Brinksitzer 26 J; Anna Adelheid, Ehefrau 21 J;

Anna Marg., Tochter 1 J; Hartje, Heinrich, Dienstknecht 23 J; Niemeyer, Heinr., Dienstknecht 16 J; Busch, Adelheid, Dienstmagd 22 J; Bosse, Anne Marg., Altenteilerin 56 J; Beke, Tochter 18 J;

1851: Johann Heinrich Frese, Vollmeyer Johann Frese u. Becke Voss Sohn, Köthner in Hagen

Anna Adelheid Voss, weil. Bks. Heuer Voss u. Margarete Niemeyer Tochter OO 1851

1852 Johann Heinrich Frese * 1826 + 1896

Anna Adelheid Voss * 1831 + 1895

Kinder : Anna Margarethe * 1851

Johann Heinrich * 1853 + 1920

Anne Margarete Bosse * 1797 + 1861 Altenteilerin

Becke Bosse ( Böttcher ) * 1834 deren Tochter

1853: Brinksitzer Freese, Joh. Heinr. Heirat;

1855: Freese, Joh. Heinr., Brinksitzer 29 J; Anna Adelheid geb. Voß, Ehefrau 24 J;

Anna M.., Tochter 4J; Joh.Heinr., Sohn 2J; Dietrich, Sohn 1J; Niemeyer, Marg.,

Altenteilerin 65J; Meyer, Gerd Hr., Knecht 26J; Suhling, Anna Cath. ,Magd 25 J;

1858: Freese, Joh. Heinr., Brinksitzer 33 J; Anna Adelheid geb. Voß, Ehefrau 27 J;

Anna Marg., Tochter 7 J; Joh. Heinr., Sohn 6 J; Dietrich, Sohn 4 J; Johann, Sohn 2 J;

Voß, Anna Marg., Altenteilerin 68 J; Meyer, Heinr.., Dienstknecht 32 J;

 

Bischof, Wübke, Dienstmagd 18 J;

1861: Freese, Joh. Heinr., Brinksitzer 36 J; Anna Adelheid geb. Voß, Ehefrau 30 J;

Magrethe, Tochter 10 J; Joh. Heinr., Sohn 9 J; Dietrich, Sohn 6 J; Johann, Sohn 4 J;

Heinrich, Sohn 2 J; Beke, Tochter 1 J; Meyer, Heinr.., Dienstknecht 35 J;

Stahmann, Gesche, Dienstmagd 34 J; Wilken, Diederich, Schäfer 15 J;

1887: [Mutterrolle] Ehefrau Anna Adelheid geb. Voß

1887 Daniel Friedrich Nicolaus Rameau, Ziegelmeister aus Arsten Brinksitzer

Auguste Caroline Wilhelmine Dröge , halten 3 Kühe Kauf 1897

Daniel Rameau * 1837 + 1910 Ziegelmeister

Auguste Caroline Droge * 1836 + 1912

Kinder : Auguste * 1868 + 1925 OO Steinforth

Hermann * 1870 + 1941 Ziegelmeister42

Gerhard * 1872 + 1941 New York USA

Friedrich August * 1879 New York USA

1891: Ramenau [= Rameau], Daniel, Brinksitzer; J.H. Freese, Halbmeier;

1897 Kauf durch Ziegelmeister in Arsten Rameau, Daniel; Friedrich Nicolaus

1899 [ Mutterrolle] Brinksitzer Rameau, Hermann;

1940 [Bunkerliste] Hagen 9 Rameau, Gesine , Schlader Weg 20

Friedrich Daniel Nicolaus Rameau zu Hagen und dessen Ehefrau Auguste Caroline Wilhelmine geb. Droge kommen beide aus Arsten. Zwei Ihrer Söhne Gerhard und Friedrich sind in die USA ausgewandert.43

Auguste und Daniel Rameau

[Foto a.d.B. von Hilde Hibdon,Seattle /Repro B.Stolte]

Auguste und Daniel Rameau

[Foto a.d.B. von Hilde Hibdon,Seattle / Repro B.Stolte]

 

Ortsgeschichte Weyhe 4.7.8.1-46

Daniel Rameau war Ziegelmeister und ist von Barntrup ca. 1867 über Arsten (ca. 1867-1878)- Hagen (1879 - mind.1891) - Drakenburg/Nienburg (bis ca. 1900) - Hagen (ca. 1900-1910) hier angekommen.

Daniel und Auguste hatten 11 über Registereinträge nachgewiesene Kinder.

Das Erwachsenenalter erreichten nur 5:

 Auguste Minna Rameau (1868-1925) verheiratet mit Georg Heinrich Claus Steinforth in Hagen 44 (AmWeißen Moor 2/Hauptstraße), hatte 3 Kinder, 2 Enkel wanderten 1952 nach Seattle /USA aus44

 Bernhard Philipp Hermann Rameau (1870-1941), Ziegelmeister, verheiratet 1899 in Drankenburg mit Gesine Dorothee Margarethe Kastens (1878-1950) (von Hagen 33 - Am Weidufer 140), beide ab 1921 in Hagen 9 (Schlader Weg 20)

 Friedrich Gerhard Rameau (1872-1941), 1891 ausgewandert nach Seattle /USA, zu Besuch im Hagen 1901 und 1910

 Friedrich Daniel Nickolaus Rameau (1876-1956), 1891 ausgewandert nach Seattle /USA, zu Besuch im Hagen 1901 und 1903

 Friedrich August Rameau (1879-?), 1894 ausgewandert nach New York + Massachusetts /USA, zu Besuch im Hagen 1903 45

Bernhard Philipp Hermann (1870-1941) übernahm die Brinksitzerstelle Hagen 9 und kehrte hierzu 1921 aus Drakenburg zurück. Von seinen 4 Kindern erreichten 3 das Erwachsenenalter:

1. Friedrich Hermann Rameau (1900-1940) Ausbildung zum Hochbautechniker in Nienburg und Hamm, 1923 ausgewandert nach Seattle /USA, wollte nach Deutschland zurückkehren, verstarb aber 1940 in Seattle /USA

2. Auguste Anna Rameau (1902-1974) verheiratet mit Johann Heinrich Albert Frese (1898-1978) in Hagen 16 (Am Weißen Moor 7)

3. Anna Adelheit Rameau (1904-1994), verheiratet mit Johann Heinrich Stolte (1905-1943) in Hagen 42 (Schlade 5, siehe Schleede-Gemälde von 1925). Anna Stolte geb. Rameau erbte die Hofstelle Hagen 9. Sie hatte 2 Kinder:

o Heinrich Stolte (1932-1936), im Bereich der Kreuzung Hauptstraße/Rathausplatz vom Auto überfahren

o Heinz Stolte (1937-2006), der Vater von Heinerund Bernd, verheiratet mit Gertrud Stolte geb. Landsberg

1907, 1911: Gieseke, Heinrich, Pächter

1927: Rameau, Hermann, Landwirt

1940: Rameau, Hermann, Landwirt

1952: Hildebrand, Heinr. Bahnarb.; Ludwig, Selma, Rentn.

1959: Ludwig, Selma, Rentn.; Sander, Meta, Hsfr.; Warneke, Wilhelm. BbArbeiter

Warneke, Wilhelm. BbArbeiter;

1970: Eigentümer: Stolte, Anni

Der Plan von Heinz Stolte (ca. 60er Jahre), den Wohnsitz und die Landwirtschaft von der Anbauerstelle Hagen 42 (Schlade 5) an die Brinksitzerstelle Hagen 9 (Schlader Weg 20) zu verlegen, weil z.B. das Haus größer ist, wurde nach ersten Umbaumaßnahmen verworfen.

1974: Balzereit, Erich; Zech, Edmund

2000: Balzereit, Erich; Jüptner, Helmut

 

2013: Balzereit, Erich u. Loni; Jüptner, Helmut Gertrud

Hagen 9 (Schlader Weg 20) gehört heute Bernd Stolte.

Das Haus am Schlader Weg 20 im Jahre 1998 [Ausschnitt aus Luftbild vom Ballon – Repro B.Stolte]


Hagen 10 Brinksitzer

Böttcher

Wetjen, Niemeyer

Chr. Kehlenbeck

Döhrmann

Schlade 12b

[1753: Brandkassen-Nr. 105]

Der Hof Döhrmann / Koch an der Straße „Schlade“ im Jahr 1995 [Foto: B.Stolte]

Geschichte

Der Hof wurde vor 1685 gegründet.

1685 Hinrich Bötger von Leeste hat seine Brinksitzerey seinem Sohn Hüneken und Hibbelen Ketschmann oder Bötger überlassen, dar bey ist Landt : 10 Himbtsaat , Heuwuchs 1 Fuder

Pferde 3, Kühe 6 , Rinder 0 , Schweine 1, darvon gibt er jährlich Zins 10 1/2 mgr.

Dienstgeld 2 Rth. 6 mgr. geben beide Weinkauff 5 Rth. 18 mgr.

1714 sind auf dem Hof 3 Pferde, 4 Kühe und 2 Rinder

1736 Dietrich Voigt und Gesche Suhling haben Hüneke Böttchers kleine Brinksitzerey mit

königlicher Cammer Bewilligung angenommen, wobey vorhanden : Länderey 0 , Wiesenwuchs 0; Pferde 0 , Kühe 2 , Rinder 0 , Schweine 0 , Schafe 0 .

Activ Schulden 0 Rth. Passiv Schulden 40 Rth. der volle Weinkauf ist bedungen zu 1 Rth

1749 Cathrin Bötjers hat Johann Daneken geheyrathet und selbigen auf ihre herrschaftl.

kleine Brinksitzer Stelle genommen, wobey vorhanden : Länderey 10 Hbt

Wiesenwuchs 1/2 Tagwerk , Pferde 4 Stück , Kühe 2, Rinder 1 , Schweine 0 , Schafe 0,

Activ Schulden 0 Rth . Passiv Schulden 200 Rth. der volle Weinkauf ist bedungen zu 3 Rth

 

1753 Wohnhaus 5 Fach lang, 32 Fuß breit,

Scheune 3 Fach lang, 22 Fuß breit,

Scheune 3 Fach lang, 18 Fuß breit,

Häuslingshaus 3 Fach lang, 20 Fuß breit

1756 werden an Acker 4 Morgen bestellt; 2 Pferde und 3 Rinder stehen im Stall

1758 Johann Daneken hat Gesche Wohlers zur zweiten Ehe und sie in seine herrschaftliche kleine Brinksitzer Stelle genommen, wobey vorhanden : Länderey 2 Molt , Wiesenwuchs 1 Tagwerk; Pferde 2 Stück , Kühe 2 , Rinder 1 , Schweine 1 , Schafe 0 .

Activa 0 Rth. , Passiva 0 Rth. der volle Weinkauf ist bedungen zu 1 Rth

1806 Hinrich Böttcher zum Hagen hat in erster Ehe Gesche Margarethe Glade daher, zu sich

auf seine herrschaftliche Brinksitzerstelle genommen, wobey vorhanden: Gartenland 2 Himtsaat; Geestland 12 Himtsaat , Marschland von den Erichshofer Parzellen 2 Tagewerk ,

Activa et Passiva 0 Rth , der volle Weinkauf ist bedungen zu 1 Rth 18 mgr

1815 und auch 1837 hat der Hof 6 Morgen und 100 Quadratruten Land.

1859 verkauft Johann Böttcher die Stelle an Johann Georg Kehlenbeck.

Um 1885 ist Christian Kehlenbeck, Hagen, Mitglied im Kriegerverein Leeste46

1898 wird die Brinksitzerstelle von Christian Kehlenbeck zum Verkauf angeboten.47 Vermutlich hat der Kötner Heinrich Wetjen sie gekauft. Er ist 1900 in der Mutterrolle als Eigentümer eingetragen.

1996 wird der Hof abgerissen.

[Foto: B.Stolte]

 

Hoferben und Bewohner48

1686: Bötger, Heinrich

1714: Bötcher, Hünke

1714 Hünke Böttcher

Böttcher, Hünke * 1723 + 1727

1728 ist Hünke Bötcher mit Thrin Claws copuliert worden. OO 1728

1732: Bötger auf Höje, Hinrich

1732 Hinrich Böttcher

1732, Ist Hinrich Bötcher mit Anna Körker copuliert worden. OO 1732

Kinder : Gredge * 1733 + 1736

Gesche * 1734 + 1736

Hinrich * 1738

1740: Bötjer, Hinrich

1753: Böttjer, Hinrich

1753 Johann Böttcher

1755: Böttcher, Johann

Johann Böttcher mit Anne Landsbergen copuliert OO 1753

Kinder : Gesche * 1754 +

Warneke * 1754 + .1754

Warneke * 1755

1758 Johann Daneke

1760: Böttcher, Johann

1776: Daneke, Johann

1778 Hinrich Böttcher

1787: Böttjer, Hinrich

1806 Hinrich Böttcher und Gesche Margarethe Glade

Hinrich Böttcher * 1777 + 1839 Brinksitzer im Hagen

Gesche Margarethe Glade *1789 + 1854 OO 1806

Kinder : Becke * 1807

Margarethe * 1809 + 1820

Gesche * 1811

Johann * 1814

Claus * 1816

1836: Böttcher, Heinrich, Kleinbrinksitzer

Johann Böttcher * 1814 Brinksitzer in Hagen

Anna Catharina Hollwedel OO 1843

Kinder : Gesche * 1844

Heinrich * 1845

Anna * 1848

Margarethe * 1850

1852: Böttcher, Johann, Kleinbrinksitzer 38 J; Anna Trina, Ehefrau 33 J; Gesche, Tochter 8 J;

Heinrich, Sohn 7 J; Anna, Tochter 4 J; Marg., Tochter 2 J; Gesche, Altenteiler 63 J;

 

1855: Böttcher, Johann, Brinksitzer 41 J; Anna Cath. geb. Hollwedel, Ehefrau 35 J;

Gesche, Tochter 12 J; Heinrich, Sohn 11 J; Anna, Tochter 9 J; Marg., Tochter 6 J;

Johann, Sohn 2 J;

1859: [Mutterrolle] Kauf: Kleinbrinksitzer Kehlenbeck, Joh.

Johann Georg Kehlenbeck * 1824 + 1873 Brinksitzer in Hagen

Sophie Helene Meta Bender * 1826 +1882 OO nicht in Leeste

Kinder : Christian Anerbe 1883

Marg. Dorothea Luise * 1861

Gesche Marie * 1863

1861: Kehlenbeck, Johann, Brinksitzer 37 J; Sophie, Ehefrau 36 J; Christian, Sohn 4 J;

Meta, Tochter 1 J; Kehlenbeck, Magrethe, Altenteilerin 66 J;

1883: [Mutterrolle] Erbgang Kehlenbeck, Christian

1891: Dahnke, Joh. Hinr., Häusler

1900: [Mutterrolle]: Kötner Wetjen, Heinrich * 1866, + 1936

1907, 1911: Wetjen, H., Kleinbrinksitzer

1927: Wetjen, Heinrich, Landwirt

1936: Wetjen, Heinrich, Landwirt

1940: Döhrmann, Dietrich, Landwirt

[Mutterrolle] Witwe, Anna Adelheid geb. Stolte [– s. 1. Grundbuch_Hagen.xls]

1952: Wetjen, Anna; Döhrmann, Dietr. Landw.; Köhnsen, Friedr. Landw.;

Niemeyer, Heinr. Landw.

1959: Döhrmann, Diedrich, Landwirt; Niemeyer, Heinrich. Landwirt; Wetjen, Anna, Hausfrau

1970: Eigentümer: Döhrmann, Diedrich

1974: Niemeyer, Heinrich; Döhrmann, Diedrich

2000: Jaspers, Bernhard; Jünemann, Wolfgang, Koch, Ilse; Warneke, Ernst; ( Neubau).

2013: Börker, Joachim; Jaspers, Annelore; Koch, Ilse; Niedenthal, Iwona;

Warneke, Ernst, Auguste

Die Hofstelle ist 2022 mit einem Doppelhaus bebaut [Google Earth / Landsat Copernicus]


Hagen 11 Anbauer, Brinksitzer

Töbelmann

Köhnsen

Wiechmann

Rathausplatz 1 (ehemals Schlade 43)

[1753: Brandkassen-Nr. 97]

1950er Jahre

Der Hagener Köhnsenhof der Familie Köhnsen, später Wiechmann Im Vordergrund die alte Hauptstraße (vor 1974: „Kirchweyher Landstraße“), die 1980 verlegt wird. (Foto: W.Meyer 49)

Geschichte

Die Brinksitzerstelle ist ab 1686 nachweisbar, zunächst im Besitz der Familie Töbelmann.

1714 Wichmann Töbelmann hat mit Metgen Drücker seines Vattern herrschaftliche bey

Bauerey zu Leeste angenommen, wobey Länderey 8 Himbt, Wiesenwuchs 0

Pferde 0, Kühe 2 , Rinder 0 , Schweine 0 , Schafe 0,

1714 Viehschatz Michaelis: 0 Pferde, 0 Fohlen, 3 Kühe, 0 Rinder, 1 Schwein

1745 Wichen Töbelmann hat mit Anna Schierenbeck seiner Eltern herrschaftl. kleine Brinksitzer Stete angenommen, dabey ist vorhanden : Länderey ein kleiner Garten, sonst nichts

Pferde 2 Stück , Kühe 2 , Rinder 0 , Schweine 0, Schafe 0

1748 Wichen Töbelmanns Witwe ist mit Wichen Drücker ad secunda vota geschritten und hat denselben zu sich in ihre herrschaftliche Brinksitzerey genommen, wobey vorhanden :

Länderey 6 Hbt , Wiesenwuchs 0 , Pferde 0 , Kühe 2 Stück , Rinder 0 , Schweine 0 , Schafe 0,

Activ Schulden 0 Rth . Passiv Schulden 100 Rth.

1753 Wohnhaus 4 Fach lang, 35 Fuß breit,

Scheune 2 Fach lang, 19 Fuß breit

Häuslingshaus 3 Fach lang, 19 Fuß breit,

1756 Acker 4 Morgen; 2 Pferde 3 Rinder,

 

1797 Adelheid Töbelmann zu Leeste hat mit Johann Hinrich Laue von Barrien die herrschaftliche Brinksitzerstelle angenommen, wobey vorhanden : Feldland 12 Himtsaat , Gartenland 6 Himtsaat Kühe 3 , Schafe 4 Stück

Activa 0 Rth , Passiva 400 Rth ,

1797 Am 11.Decbr 1797 sind folgende Ausweisungen in der Voigtey Brinkum beschafft

und ist dafür an Weinkauf behandelt:

5. Heinrich Töbelmann Brinksitzer zu Leeste für 3/4 Himtsaat zur Gartenvergrößerung

Im Mai 1803 ist der Brinksitzer Johann Hinrich Töbelmann, Hagen, mit 2 Pferden in die amtliche Liste der Leester Pferdehalter eingetragen.

1815 Acker 7 Morgen 83 Quadratruten

1837 sind für den Hof 7 Morgen und 83 Quadratruten Land verzeichnet.

1876 wird die Stelle verkauft; der alte Standort Hagen 11 wird Hagen zu Hagen 15A (Schlade 43); neuer Standort heutiger Rathausplatz 1

1979/80 erfolgt der Abriss. Nur die Linden der Hofeinfahrt bleiben stehen. Der Hof muss dem Neubau des Rathauses weichen.

Das Foto von 1980 zeigt die ehemalige Hofstelle (oben)

In der Mitte und unten die Zentralsportanlage mit Fußballplatz, Tennisplätzen und der Mehrzweckhalle.50

Hoferben und Bewohner51

1686: Töbelmann, Wichman, Brinksitzer

1714: Tebelmann, Wichman

1714 Wichmann Töbelmann

Wichen Töbelmann mit Metje Drücker copuliert. OO 01.03.1715

Kinder : Wichen * 1716 + 1747

Dietrich * 1719

Hinrich * 1722

1732: Töbelmann, Wichen

1732 Wichmann Töbelmann

Wichen Töbelmann mit Anne Schierenbeck copuliert OO 30.11.1745

Kinder : Wichen * 1752

Cord * 1755

 

1740: Tebelmann, Wichen

1753 Wichmann Töbelmann (Drücker)

1753, 1755, 1760, 1776: Töbelmann, Wichen

1776 Joh.Hinrich Töbelmann

1787: Töbelmann, Wichen

1787 oder später, vor 1822: Töbelmann, Johann Heinrich 1794: Töbelmann, Segelke, Brinksitzer; [????]

Johann Hinrich Töbelmann und Louise Staats getraut OO 1795

Kinder : Christian Theodor * 1795

Louise Friderike Magdalene * 1800

Johann Heinrich Laue * 1775 + 1842 Brinksitzer Hagen

Adelheid Töbelmann * 1772 + 1844 OO 1797

Kinder : Hinrich * 1797

1801: Töbelmann, Wiechen, Brinksitzer;

1803: Johann Hinrich Töbelmann, Brinksitzer, 2 Pferde

1811: Eigentümer: Laue, Joh. Heinr.;

1811: Laue, Joh. Heinr.; Frau Adelheit; Altmutter Depeke 60 J;

Hinrich Laue * 1797 Brinksitzer Hagen

Anna Adelheid Gerken OO in Barrien

Kinder : Adelheid * 1819

1835: [Mutterrolle]: Heirat Kleinbrinksitzer Wülbers, Herm.

1836: Laue, Joh. Heinr., Kleinbrinksitzer

1837: Wülbers, Hermann

1838: Hermann Wülfers, * 1803 + 1853 Brinksitzer Hagen

Adelheid Laue * 1819 OO .1838

Kinder : Johann Hinrich * 27.03.1838

Johann * 20.05.1841

Heinrich * 25.10.1844

Anna * 15.02.1847

Adelheid * 03.04.1850

1852: Wülbers, Hermann , Kleinbrinksitzer 49; Adelheid, Ehefrau 32 J; Joh. Heinr., Sohn 14 J;

Johann, Sohn 12 J; Anna, Tochter 5 J; Adelheid, Tochter 2 J;

1855: Wülbers, Adelh., Brinksitzerin 35; Johann, Sohn 16 J; Anna, Tochter 10 J;

Adelheid, Tochter 6 J; Hermann, Sohn 2 J;

1858: Wülbers, Adelh., Brinksitzerin 39; Johann, Sohn 18 J; Anna, Tochter 12 J;

Adelheid, Tochter 9 J; Hermann, Sohn 5 J; -/- Reiners, Joh.,Häusler u. Arbeitsmann 38 J;

Anna, Ehefrau 40 J; Heinrich, Sohn 9 J; Carl, Sohn 8 J; Otto, Sohn 5 J;

1861: Hollwedel, Hermann, Pächter u. Maurer 29 J; Anna, Ehefrau 24 J; Heinrich, Sohn 1 J;

1861: Hermann Hollwedel * 1833 + 1908 Maurer und Pächter

Anna Steinforth * 1837 + 1900 OO 1859

Kinder : Heinrich I * 1860 + 1866

Adelheid * 1862 + 1866

Anna Meta Elise * 1865

Heinrich II * 1867

 

1864: [Mutterrolle] Erbgang Wülbers, Joh. H.

1866: [Mutterrolle] Kauf Harjes, Joh. Cord

1866: Johann Cord Harjes * 1822 +.1885 Brinksitzer Hagen

Adelheid Harjes * 1824 + 1876 OO 1845

Kinder :Heinrich Johann * 1848 + 1928

Wübke Anna Regina * 1850 + 1921HA

Johann * 1852

1876: verkauft; alter Standort Ha 11 wird Ha 15A (Schlade 43)

1887: [Mutterrolle] Erbgang Harjes, Heinr.

1887: Heinrich Johann Harjes * 1848 +1928 Brinksitzer Anerbe

Adelheid Dreyer, Hörden * 1834 OO 18.08.1876

Kinder :Johann Cord * 1877

Meta Adelheid * 1880

Heinrich Johann * 1884

Meta Anna Wübke. * 1886

Nicolaus Albert * 1888 + 1889

1891: Hollwedel, Hermann, Pächter u. Maurer 29 J; Anna, Ehefrau 24 J; Heinrich, Sohn 1 J;

1891: Siemer, H., Pächter

1895: [Mutterrolle] Kauf Köhnsen, Joh.

1895 Kauf Johann Köhnsen * 1846 + 1908 Anbauer Kirchweyhe

Johann Philip Köhnsen * 1846 + 1908 Weichensteller

Margarethe Esdohr * 1855 + 1937 OO 1877

1907, 1911: Köhnsen, Johann, Brinksitzer;

1909: [Mutterrolle] Köhns[t]en, Friedrich

1909: Friedrich Köhnsen * 1879 + 1959 Landwirt Hagen

Anna Gesine Bischoff * 1887 + 1954 OO 15.02.1907

Kinder : Meta Anna * 1907 + 1976

1927: Köhnsen, Friedrich, Landwirt

1933: Johann Heinrich Wiechmann * 1906 Schmiedemeister

Meta Anna Köhnsen * 1907 + 1976 OO 1933

Kinder :Friedrich

1940: Köhnsen, Friedrich, Landw.; Wiechmann, Joh. Schmiedemeister

1942: Wiechmann, Joh. Schmiedemeister

1952: Wiechmann, Joh. Schmiedemeister

1959: Köhnsen, Friedrich, Ldw.; Wiechmann, Johann. Schmiedemeister

1963: Friedrich Wiechmann Landwirt Hagen

Lore Michaelis OO 1963

1970: Eigentümer: Wichmann, Meta

1974: Wichmann, Friedrich; Wiechmann, Joh.

2000: Rathaus (Rathausplatz 1)